Montag, Dezember 18
Mühlhausen/Thür.
°C

News

1.Mannschaft mit 5:1 gegen Struth

Wieder viele Tore unter Flutlicht

FC Union- DJK Struth 5:1 (2:0)

Diesmal begrüßten die Unioner einen Kreisligisten aus dem eigenen Kreis zum Test auf dem Nebenplatz.Beim Wiedersehen mit den beiden Ex-Unionern Trainer Dieter Trautmann und Keeper Andreas Koppe hieß es am Ende standesgemäß 5:1. Dabei ließ Union-Coach Bodo Liebetrau zunächst alle Akteure ran, die aus unterschiedlichen Gründen Trainingsrückstand haben. Jene in der Halbzeitpause ausgewechselten Spieler durften sich noch auf einen 2000m-Lauf freuen. Bislang zeichnet sich die Vorbereitung durch die Rückkehr lange ausgefallener Spieler aus. So wirkte erstmals in dieser Saison Sebastian Bauer in der Ersten mit. Ihm gehörten auch die beiden besten Szenen der 1.Hälfte, in denen er zur richtigen Zeit vor dem Gästetor auftauchte und zweimal erfolgreich war – 1:0/2:0. Die Gäste konnten mit hohen kämpferischen Komponenten das Match offen gestalten, solange die Kraft reichte. Nach dem Wechsel, nicht nur die Seiten sondern auch fünf Union-Akteure, wurde die Partie immer einseitiger. Koppe im Gäste-Tor stand des öfteren im Mittelpunkt. Jedoch war er noch dreimal machtlos, zweimal traf Frank Reinecke, einmal war Artur Kagramanjan vom 11-Meter-Punkt erfolgreich. Schon im Vorfeld herrschte Freude auf die Partie. Beleg dafür ist, dass die beiden „Münchner“ Rene Schönheit und Nikki Sellmann extra Urlaub nahmen, um am Mittwochabend gegen die Struther zu spielen. Für Rene war es ein Wiedersehen mit seinen einstigen Vereinskollegen, „Selle“ freute sich auf sein Treffen mit Andreas Koppe. Der Struther Keeper verursachte mit seinem Foul an Sellmann den Elfer, den Mittelfeldakteur Kagramanjan eiskalt verwandelte.

Union spielte mit: Behn (Rink), Schönheit, Kaiser, Beilfuß, Harte(Schlunk), Kagramanjan, Morosov, Mai(Orschel), Hilbrecht(Zahn), Bauer(Sellmann), Reinecke

Zuschauer:60 Schiedsrichter: Stephan (Seebach)