Montag, Oktober 23
Mühlhausen/Thür.
°C

News

E1-Junioren erreichen Bezirkspokalfinale nach 2:1 Sieg beim Borntaler SV

Die Nerven vom Trainer Fabian Bergemann und der nach Erfurt mitgereisten Eltern wurden wieder einmal bis aufs äußerste strapaziert. Trotz gutem Spiel und einiger Großchancen blieb das Tor des Borntaler SV wie vernagelt. Es kam wie es kommen mußte, der 1. Angriff der Erfurter führte in der12. min. zur 1:0 Führung der Gastgeber. Nur leicht geschockt erspielten sich die Unioner immer wieder gute Tormöglichkeiten. In der 23. min. erzielte Hendrik Matschiner mit einem Freistoß von der Mittellinie den Ausgleich. Dabei war noch ein Erfurter Verteidiger mit dem Kopf am Ball und fälschte ihn unhaltbar ins Tor ab. In der Pause versuchten beide Trainer ihre Mannschaft auf das mögliche Finale einzustimmen. Zu Beginn der 2. Halbzeit gelang Florian Mock ein super Lattenknaller und eine Minute später vergab Sven Tschiesche freistehend 3 Meter vor dem Tor, weil er die Eingabe von Maurice Bormann mit dem Knie nicht unter Kontrolle brachte. Die Nervosität bei den Zuschauern wurde bei diesem knappen Spielstand immer größer, und die Erfurter begannen das Spiel zu bestimmen. Eine sich daraus ergebende Konterchance wurde von Maurice Bormann zum 2:1 Siegtreffer ausgenutzt. Bei einem schnellen Gegenangriff auf der linken Seite von „Mocki“ (Florian Mock) kam das Zuspiel auf Maurice Bormann wie immer supergenau an, und „Rice“ ließ sich in seinem Sturmlauf durch keinen Verteidiger stoppen. In der verbleibenden Viertelstunde ging es hoch und runter, aber keine Mannschaft konnte das Tor machen. Einen wichtigen Beitrag zu diesem Ergebnis konnte auch Katja Tschiesche beitragen, durch Ihr überragendes Stellungsspiel in der Abwehr hatten es die Angreifer schwer an Ihr vorbeizukommen, sie wurde ihrem Beinamen „Die Wand“ wieder einmal voll gerecht.

Spieler: Tor – Raphael Stein  Abwehr: Hendrik Matschiner, Katja Tschiesche Mittelfeld: Damian Mosolf, Florian Mock (MK), Maurice Bormann Sturm: Tim Zeuch, Sven Tschiesche und ab der 45. min Steffen Thormann

Allen Spielern und dem Trainer: Herzlichen Glückwunsch!

PS: Tom Furchtbar erlebte dieses Spiel als verletzter Zuschauer – Gute Besserung