Donnerstag, Oktober 19
Mühlhausen/Thür.
9°C

News

LK-West 2005/2006: 1. Suhler SV 06 – FC Union 0:1 (0:1)

Union stößt im Suhler Auestadion den Bock um

Zuschauer: 100 Schiedsrichter: Kerstin Wettmann (Erfurt) Tor: 0:1 Zahn (36.)

Uniontrainer Liebetrau stellte seine Mannschaft nach der letzten desolaten Leistung auf einigen Positionen um. Beilfuß als neuer Libero, Schlunk und Sellmann als Außenverteidiger und erstmalig Bartsch und Iffarth gemeinsam im Mittelfeld sollten dem Unionspiel wieder Souveränität verleihen. Zudem setzte der Unionverantwortliche von Beginn auf den 18-jährigen Müller im Sturm, der das Vertrauen des Trainers rechtfertigen sollte.Beide Mannschaften begannen mit hohem läuferischen Einsatz wobei den Gastgebern die ersten Minuten gehörten. Praktisch mit der ersten Ballberührung und anschließendem Ballverlust sorgte Bartsch bereits in der 1. Minute unfreiwillig für Gefahr als der Suhler Wohlfarth aus 30 Metern sofort abzog und Rink im Uniontor aber gewohnt sicher hielt.Die nächste Suhler Chance vereitelte Beilfuß, als er sich nach 3 Minuten in einen 16-Meter Schuss von Kühnstein warf. Die Unioner wurden aber mit zunehmender Spielzeit immer stärker und bestimmten in der Folge das Geschehen. Endlich wurde gezeigt, was die Fans sehen wollen, bedingungsloser Einsatz und Kampf um jeden Ball. War Iffarth’s 20 Meter-Schuss über das Tor nach 5 Minuten noch ein erstes Signal so brannte es in der 8. lichterloh im Suhler Strafraum. Bartsch spielte nach schönem Solo auf Zahn, der im Strafraum freistehend anstatt den Abschluss zu suchen auf den neben ihm postierten Reinecke passte – Chance dahin.Von den Gastgebern kam bis auf einige Fernschüsse kaum noch Angriffswirkung. Erneut war es der ständig rackernde Bartsch, der in der 15. auf Reinecke passt, der tanzt 3 Suhler aus und schießt aus 14 Metern flach, Richter im Gastgebertor klärt zur Ecke. In der 21. köpft Zahn nach Gallien-Flanke freistehend aus Nahdistanz knapp vorbei. In der Folge schalteten beide Teams bei hochsommerlichen Temperaturen einen Gang zurück wobei die Unioner spielbestimmend blieben. Versuchte es Bartsch in der 33. mit Fernschuss noch vergebens, so war es 3 Minuten später soweit, Schönheit’s Flanke verlängert Zahn in Mittelstürmerposition per Kopf in das lange obere Toreck unhaltbar für Richter.Die Suhler Bemühungen gegen Ende der 1. und zu Beginn der 2. Halbzeit entschärft die Unionabwehr oder der sichere Rink. Zahn hat in der 51. die Chance alles klar zu machen, seinen scharfen Schuss hält Richter im Suhler Tor jedoch glänzend. Wieder liegt das 0:2 in der Luft, erneut Glanzparade von Richter beim Kopfball von Zahn in der 58. Nach Gallien-Ecke und Schönheit-Kopfball kommt in der 65. das Leder zu Müller, der per Hacke verlängert, ein Suhler klärt auf der Torlinie. In der 82. dann das Debüt für A-Junior Katzmann, der für Reinecke kommt und in der 86. halbrechts aus 12-Metern frei vor Richter über das Suhler Tor schießt. Die Gastgeber werfen am Ende nochmals alles vorn, zwei Fernschüsse entschärft Rink, den Rest die Unionabwehr – Schlusspfiff – der Bock ist umgestoßen !

Der 1. Suhler SV 06 spielte mit: Richter, Sauer, Stütz, Eschrich, Eismann (GK) (62. Arnold), Müller (GK), Wank, Todtmann, Wohlfarth (GK), Kliem, Kühnstein (79. Heim)

Der FC Union spielte mit: Rink, Schlunk (GK) (46. Kummer), Sellmann, Schönheit, Beilfuß (GK), Gallien, Iffarth (75. Kagramanjan), Bartsch (GK), Zahn, Müller, Reinecke (82. Katzmann)