Montag, Dezember 18
Mühlhausen/Thür.
°C

News

LK-West 2005/2006: SV Wacker 04 Bad Salzungen – FC Union 0:3 (0:1)

Intakte Moral brachte in Unterzahl Sieg

SV Wacker 04 Bad Salzungen – FC Union 0:3 (0:1)

Zuschauer: 100 Schiedsrichter: Alexander Roßmell (Nordhausen) Torfolge: 0:1 Zahn (34.); 0:2 Müller (85.), 0:3 Schmidt (90.)

Der FC Union reiste als Tabellenletzter zum Dritten in der Tabelle, zudem Reinecke verletzt und Beilfuß gesperrt. Trotz der schlechten Vorzeichen versprühte Trainer Liebetrau aber Optimismus vor der Partie und um es vorwegzunehmen, die Mannschaft setzte die taktische Marschroute vorbildlich um. Von der ersten Minute waren die Unioner hellwach und gewannen immer wieder entscheidende Zweikämpfe. Trotzdem blieben Chancen zunächst Mangelware, da sich viel im Mittelfeld abspielte. Das erste Achtungszeichen setzte in der 22. Bartsch, nachdem zunächst Müller’s Freistoß von den Gastgebern zu kurz abgewehrt wurde und der Unioner aus 18 Metern abzog. Das Leder strich aber um Zentimeter am langen Toreck vorbei. Gastgeberkeeper Ader wäre hier chancenlos gewesen. Dann doch wie aus dem Nichts die erste Chance des Tabellendritten. Lemke wird in der 33. steil geschickt, spielt dabei noch Zahn aus und zieht aus 10 Metern frei vor Rink ab, dieser hält zunächst glänzend, bei seinem scharfen Nachschuss steht Gallien vor der Torlinie im Weg. Dieser reißt im Reflex zum eigenen Schutz die Hände vors Gesicht um dieses vor dem Ball zu schützen, die Folge  – Elfmeter für die Gastgeber und Rot für den „Sünder“. Lemke trat entgegen der alten Fußballregel selbst an und schoss – links vorbei. Die Antwort der Gäste folgte postwendend. Eine Minute später schlägt ein Abwehrspieler der Gastgeber nach Kagramanjan’s Freistoß über den Ball, Zahn kommt somit 6 Meter vor den Tor freistehend zum Schuss – 0:1. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann noch das 0:2, der jetzt in der Abwehr spielende Sellmann erkämpft sich mit tollem Einsatz den Ball und passt steil auf Bauer, dessen genauen Schuss kratzt Ader jedoch noch aus dem bedrohten Eck.Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der FC Union kontrolliert die Partie und kommt trotz Unterzahl zu eigenen Chancen. Der auffällig agierende Kummer spielt in der 59. zwei Gastgeberakteure aus und zieht allerdings aus etwas spitzen Winkel frei vor Ader ab, dieser klärt zur Ecke. Es folgen drei Gastgeberchancen. Zunächst muss Rink in der 62. nach einer hohen Hereingabe im Nachfassen klären, dann passt 5 Minuten später Lemke auf den aussichtsreich postierten Weisheit, dem der Ball aber verspringt und somit dessen Schuss Rink vor keine Probleme stellt. In der 83. prüft Jäger mit gefährlichem Aufsetzer nochmals Rink, der lässt sich aber nicht überraschen. Bis dahin hatten die Gastgeber aber Glück, als der in der 74. für Bauer eingewechselte Scholz kurz hintereinander zweimal frei vor Torwart Ader scheitert. In der 85. dann aber doch der K.O. für die Gastgeber, Müller erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und setzt sich links gegen 2 Abwehrspieler durch, sein platzierter Flachschuss ins lange Eck lässt die Unioner jubeln – 0:2. Auch der eingewechselte Schmidt sollte sich noch in Szene setzen als er in der 90. unwiderstehlich loszieht, der Haltegriff eines Bad Salzungers hindert ihn nicht am Torschuß – 0:3. Jetzt gilt es das gezeigte Selbstvertrauen auch in die Folgespiele mitzunehmen, dann ist einem nicht mehr Bange um den FC Union !

Der SV Wacker Bad Salzungen spielte mit: Ader,S., Schmidt (GK), Preissler (Krügel), Ader,M., Hlawatschek (GK), Otto,F. (55. Kaddatz), Jäger, Pätz, Weisheit, Lemke (GK), Piesaks (63. Otto,C.)

Der FC Unon spielte mit: Rink; Schlunk, Gallien (RK), Kummer, Kagramanjan (85. Iffarth), Zahn (GK), Müller (GK), Bartsch (GK), Morosov (63. Schmidt), Bauer (74. Scholz), Sellmann (GK)