Testspiel: FC Union – 1. SC Heiligenstadt 3:1 (2:1)

Verdienter Sieg gegen Thüringenligisten / Zuschauer: 100 / Schiedsrichter: Nico Möschl (Bad Langensalza)

Torfolge: 0:1 Pabst (1.), 1:1 Sellmann (15.), 2:1 Bartsch (26.), 3:1 (83. Iffarth)

Der FC Union zeigte sich im letzten Vorbereitungsspiel gut gerüstet für die bevorstehende Rückrunde der Landesklasse-West. Gegen den Thüringenligisten 1. SC Heiligenstadt erzielten die Unioner am Ende einen völlig verdienten 3:1 Erfolg. Dabei wurden die Hausherren bereits nach wenigen Sekunden kalt erwischt als die Gäste kurz nach dem Anpfiff den Ball schnell nach vorn brachten. Der freistehende Pabst bedankte sich für die Einladung und vollendete mit sehenswertem Heber aus 18 Metern zum 0:1 ins lange obere Eck. Nur 2 Minuten später hatten aber bereits die Unioner den Torschrei auf den Lippen als Zahn’s abgefälschter Schuss um Haaresbreite am Pfosten vorbeistreift. Hottenrodt wäre hier chancenlos gewesen. Allgemein sahen die 100 Zuschauer eine muntere Partie auf teilweise sehenswertem spielerischen und läuferischen Niveau. Beide Seiten spielten mit offenem Visier, dies tat dem Spiel sichtlich gut. Der nächste Aufreger folgte schon nach sieben Minuten.

Bartsch wird im Gästestrafraum von den Beinen geholt. Den von Gallien geschossenen Elfmeter lenkt Hottenrodt an den Innenpfosten und von dort springt das Leder in die Arme des Keepers. In der 15. Minute folgte der schönste Spielzug der Partie. Die Gäste versuchen Druck zu machen, die Unioner lösen sich aber gekonnt aus der eigenen Hälfte und über mehrere Stationen kommt das Leder zu Kagramanjan, der sofort Sellmann steil schickt. Dieser vollendet aus 14 Metern mit schönem Flachschuss ins kurze Eck zum 1:1 Ausgleich. Die meiste Torgefahr bei den Gästen ging von Flanken aus, so auch in der 22., als M. Siebert wenige Meter vor dem Tor eine solche mit der Brust stoppt und der fehlerlos haltende Unionkeeper Graf diesem den Ball gerade noch abnimmt. In der 26. erkämpft Müller mit schönem Einsatz einen Eckball für die Mühlhäuser. Der von ihm selbst selbst getretene Eckball erreicht im Strafraum Bartsch, der per Kopf ins rechte obere Eck zur 2:1 Führung einköpft. Die Unioner haben dann Glück als die sichtlich um den Ausgleich bemühten Gäste zweimal aus Nahdistanz knapp verziehen. Fast dann aber noch das 3:1 für den FC, als in der 33. das Leder bei einem Konter zu Kagramanjan kommt, der per Heber Hottenrodt überrascht. Ein Abwehrspieler der Gäste klärt jedoch vor der Linie. Nach dem Wechsel weiterhin temporeiches Spiel, Graf bügelt in der 56. im Nachfassen den Fehler von Gallien aus. Die Gäste sorgen nochmals für Tempo, rennen sich aber immer wieder an der jetzt sicher stehenden Unionabwehr fest. Lediglich zwei Freistöße in der 75. und 87. sorgen nochmals für etwas Gefahr. Dazwischen das 3:1 der Unioner, als Iffarth in der 84. den Querpaßversuch eines Abwehrspielers zu Torwart Hottenrodt erahnt und aus Nahdistanz einschiebt. Ein verdienter Erfolg des FC Union gegen die höherklassigen Eichsfelder, der für den am kommenden Samstag beginnenden Rückrundenauftakt gegen Schweina gerüstet scheint.

Der FC Union spielte mit: Graf, Schönheit, Kummer, Gallien, Zahn (46. Schlunk), Müller (46. Beubler), Bartsch, Morosov (46. Iffarth) , Kagramanjan (46. Walter), Mai, Sellmann

Der 1. SC Heiligenstadt spielte mit: Hottenrodt; Eib, Siebert,T.; Kruse; Pabst, Siebert,M. (46. Möhlhenrich); Apel (46. Hanusch); Orschel; Held; Lubojanski, Werner (46. Ständer)