Mittwoch, Juli 26
Mühlhausen/Thür.
13°C

News

morosov

LK-West 2005/2006: SC Oberland – FC Union 0:3 (0:1)

Verdienter Dreier

Schiedsrichter: Lutz Specht (Tiefenort) / Zuschauer: 170 / Torfolge: 0:1 Reinecke (32.), 0:2 Schmidt (72.), 0:3 Schönheit (75.)

Die Partie begann für die Unioner mit einer Schrecksekunde, als der Oberländer Schmidt in der 2. Minute nach einer weiten Flanke frei vor Rink auftaucht, dieser hält aber aus spitzem Winkel den allerdings schwach geschossenen Ball. In der Folge agierte auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz in Brattenbach eine sehr konzentriert zu Werke gehende Unionelf. Der Ball lief sehr gut in den eigenen Reihen und bei den Gastgebern zeigten sich schnell erste Probleme mit der Spielweise der Gäste. So spielte in der 6. Sellmann den erstmals wieder von Beginn spielenden Iffarth rechts frei, dessen Flanke erreicht Kummer, der aus 20 Metern abzieht, das Leder wird aber von unglücklich postierten Mai ins Toraus abgefälscht. Anschließend spielt sich Reinecke zweimal rechts durch, das Leder verspringt diesem allerdings auf dem holprigen Platz. Einen Freistoß bringt Iffarth in der 15. über die Gastgeberabwehr zu Reinecke, der per Kopf knapp über das Tor trifft.

Auf Gastgeberseite versucht sich in der 22. M. Schmidt mit einem 20 Meter-Schuß, der knapp der Uniontor verfehlt. Die Unioner ließen sich aber davon nicht beeindrucken und setzten ihre spielerische Linie fort. Immer wieder entstanden dadurch Lücken in der Oberländer Abwehr. Das 1:0 für die Mühlhäuser in der 32. war somit nur folgerichtig und wurde zudem mit einem schönen Spielzug erzielt. Sellmann’s Pass erreicht Reinecke, der noch einen Abwehrspieler austanzt und aus 20 Metern in Mittelstürmerposition abzieht. Das Leder schlägt im oberen rechten Toreck ein. Die Verunsicherung der Gastgeber wurde in dieser Phase des Spieles immer deutlicher. Hier versäumten es die Unioner bereits, durch konsequentes Ausspielen weiterer Chancen „den Sack“ zuzumachen. Wie aus dem Nichts dann doch ein Hochkaräter für Oberland, als Barthelmann nach einem langen Paß auf das Uniontor zuläuft, Rink aber im Herauslaufen und im Zusammenspiel mit Sellmann klären kann. Noch vor dem Wechsel hat Iffarth mit Direktabnahme nach Reinecke-Pass aus 16 Metern die Chance für den FC zu erhöhen, sein Ball geht aber nur ans Außennetz. Ein unglücklicher Zusammenprall zwischen Reinecke und Keeper Oeckel zieht in der 49. für den Unionstürmer die Gelbe Karte nach sich. Zudem musste dieser verletzungsbedingt durch Schmidt ersetzt werden. Nach einer 15-minütigen Leerlaufphase (erwähnenswert nur Iffarth’s Freistoss in der 52. knapp über das Tor) rissen die Unioner wieder die Spielgestaltung an sich. Stefan Kummer’s Geschoß geht in der 68. knapp über das Gastgebertor. Aber auch die Oberländer kommen zu zwei Chancen. Der eingewechselte T. Reuter prüft mit sehenswertem 25-Meter-Schuß Rink, der den aufsetzenden Ball aus dem langen Toreck kratzt. Die folgende Ecke erreicht den am langen Eck stehenden Wirsing, der aus Nahdistanz per Kopf das Außennetz trifft. Die Entscheidung dann in der 72. als der aufopferungsvoll kämpfende Mai sich rechts durchsetzt und genau zu Schmidt passt, der aus Nahdistanz zum 2:0 einschiebt. 3 Minuten später das 3:0 für die Unioner, als nach einem Iffarth-Freistoß zwei Oberländer verfehlen und Schönheit aus 8 Metern einschießt. Bei weiteren Unionchancen haben die Südthüringer am Ende Glück, dass es beim deutlichen 3:0 Erfolg des FC bleibt.

Der SC Oberland spielte mit: Oeckel;Vippach; Schmidt,A.; Müller; Schmidt,M.; Langbein (73. Wirsing,N.); Stöcklein; Schmidt,S. (50. Reuter,T.); Friedrich; Barthelmann; Wirsing,S.

Der FC Union spielte mit: Rink, Schönheit (82. Beilfuss), Gallien, Schlunk, Sellmann, Kummer, Iffarth, Morosov, Kagramanjan, Reinecke (51. Schmidt), Mai (71. Scholz)

 

morosov

Valery Morosov hatte starke Szenen im Mittelfeld

 

regen

Starker Regen Mitte der 2. Halbzeit

 

rink

Ronny Rink gewohnt sicher im Uniontor

 

torwart

Der Torwart der Gastgeber stand öfter im Mittelpunkt, als ihm lieb war