Donnerstag, August 24
Mühlhausen/Thür.
14°C

News

stolze

LK-West 2006/2007: FC Union – SSV 07 Schlotheim 2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Daniel Illhardt (Ilmenau)
Zuschauer: 500
Torfolge: 1:0 Sellmann (59.), 2:0 D. Schmidt (86.)

Spielbericht von Gerd Tuppeit
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Glanzlos, aber verdient

Durch eine Steigerung in der zweiten Halbzeit gewann Union Mühlhausen das mit Spannung erwartete Derby am gestrigen Abend verdient mit 2:0. Sellmann und D. Schmidt sorgten mit ihren Treffern für den Heimerfolg.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich bei strömendem Regen zunächst eine äußerst mäßige Begegnung. Beide Mannschaften waren anfangs nur darauf bedacht, sich keine Blöße zu geben. So blieben Torchancen absolute Mangelware. In der 44. dann eine Aktion, die für den weiteren Spielverlauf noch Bedeutung erlangen sollte: Schlotheims Richter erhielt nach einer recht plumpen Schwalbe die Gelbe Karte.

So ging es torlos in die Pause.Die Gäste, die gegen Ende der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft waren, begannen auch die zweite Periode mit einem guten Angriff über Fernschild und Roloff. Die liefen sich aber in der dichten Abwehr fest. Dies sollte für lange Zeit die letzte gute Offensivaktion der Schlotheimer sein. Die Gastgeber übernahmen das Kommando. Kummers 25-Meter-Flachschuss war noch eine leichte Beute für Hellmundt (55.). Drei Minuten später dann ein Knackpunkt der Partie, als Richter an der linken Seitenauslinie Ilgmann foult und mit Gelb-Rot das Feld verlassen muss. Den Freistoß von Gallien verwandelt Sellmann per Kopf zur Führung.Union legte in der Folge nach und hatte durch D. Schmidt auf Pass von Ilgmann (60.), Kummers Solo mit sattem Schuss (72) weitere Möglichkeiten. Zwei Minuten später trifft D. Schmidt auf Pass von Ilgmann den rechten Pfosten des Hellmundt-Kastens. Kurz darauf schießt Sellmann knapp übers Tor. In der 76. eine der wenigen gelungenen Kombinationen der Gäste, aber Tuma schießt weit übers Tor.Einen weiteren Union-Konter vergab Müller nach Vorlage von D. Schmidt leichtfertig (82.). In der 85. aber war es dann doch passiert: Nach Klasse-Solo von Sellmann verwandelt D. Schmidt aus Nahdistanz zum 2:0. D. Schmidt und Fernschild auf der Gegenseite (Schuss übers Tor) beendeten ein Kreisderby, das spielerisch zu wünschen ließ, aber bei aller Rivalität nicht unfair verlief und mit Mühlhausen einen verdienten Sieger fand.Herausragend auf Seiten der Gastgeber war Abwehr-Routinier Stefan Kummer, der neben seinen Defensivaufgaben immer wieder das Angriffspiel belebte. Daneben verdienten sich auch Sellmann, D. Schmidt und der eifrige Ilgmann gute Noten. Bei Schlotheim versuchten die spielstarken Fernschild und Tuma immer wieder, Linie ins Angriffsspiel zu bringen; es mangelte dem Team aber an Torgefahr.

Der Union spielte mit: Graf; Stolze, Beilfuß, Gallien, M. Schmidt (GK)(61. Riemann), Kummer , Bartsch, Reinecke (71. Müller), Sellmann, D. Schmidt (GK) , Ilgmann (GK)(84. Morosov)

Der SSV Schlotheim spielte mit: Hellmund; Buchtele, Patzenhauer (GK), Lenz (46. Roloff), Bertuch (17. Hinz), Offenhammer (GK), Fernschild , Tuma, Haase, D. Daniel, Richter (58. GR)

Die nachfolgenden Bilder wurden mit freundlicher Genehmigung der TA Mühlhausen (Claudia Bachmann) zur Verfügung gestellt. Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

 

stolze

Die Unioner im Angriff mit Stolze und Sellmann sowie Ilgmann (links im Bild) im Trikotgriff

 

kummer-stolze

Die Unionabwehr stand sicher