Mittwoch, Dezember 13
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Ein Wintermärchen – Betrachtung von Claudia Bachmann (TA Mühlhausen)

Ein Wintermärchen

Betrachtung von Claudia Bachmann
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Man kann Tabellen aufstellen, so viele man will. Eines ändert sich nicht: der Spitzenplatz. Union Mühlhausen führt in der „realen“ Tabelle, bei Auswärts- und bei Heimspielen, bei der seperaten Auswertung von erster und auch von zweiter Halbzeit. Trotzdem will Trainer Bodo Liebetrau die Zügel anziehen.

MÜHLHAUSEN. Selbst der so vorsichtige Bodo Liebetrau gerät ins Schwärmen, erinnert er sich an die vergangenen 17 Punktspiele in der Landesklasse, die nur zwei Niederlagen brachten und ein fast sensationell zu nennendes Torverhältnis. „Es ist fast ein Wintermärchen“. Dennoch: „Es folgen 13 Endspiele. Wir beginnen wieder bei Null, ohne die neun Punkte Vorsprung im Kopf“, sagt er und sieht den vierten Platz beim Salzapokal am Wochenende als einen Dämpfer zur rechten Seite an, um Gedanken an ein Wir-siegen-Sowieso schon im Ansatz zu ersticken. Voraussichtlich ohne neue Spieler wird die Mannschaft in den zweiten Saisonteil starten. Zwei haben allerdings den Verein verlassen, Katzmann und Beubler. Auf der Suche ist der Verein nach einem neuen Torwart. Behn, der sich gegen Altengottern beim Salzapokal verletzt hat, ist des Öfteren auf Montage und der erste Mann, Ronny Rink, ist sich noch nicht hundertprozentig schlüssig, ob er denn weitermacht oder nicht. Gerade die Defensive war es, die für den Erfolg verantwortlich ist. „Alle haben verstanden, dass die Defensivarbeit unsere Basis ist, auch wenn das Halten der Null auf Kosten einiger eigener Treffer geht“, erklärt Liebetrau. Mit Rink und Bartsch hat er zwei Routiniers in seinen Reihen, die es erneut hervorragend verstanden haben, das Spiel des Gegners zu lesen und die Vorderleute zu dirigieren und zu anzutreiben. Doch auch wenn ein Rädchen im Mannschaftsgefüge fehlte, seien es die kurzzeitig rot-gesperrten Mai und Sellmann oder Verletzungs- und Urlaubsausfälle, die Wechselspieler waren stark und selbstbewusst genug, um gar nicht erst Unruhe in die Mannschaft einkehren zu lassen.Den größten Schritt nach vorn haben in dieser Saison Daniel Schmidt – er ist der drittbeste Torschütze der Staffel und absolvierte auch alle 17 Spiele – und Defensivmann Eric Stolze getan. Stark vermisst wird dagegen Angreifer Frank Reinecke, der 2006 ein Seuchenjahr erlebte, von einer Verletzung in die nächste rutschte und möglichst bald wieder zurückkehren soll. „Mit einer Ausnahme haben alle am oberen Limit, über dem Durchschnitt gespielt und es, wie „Dixi“ Müller und Tobias Matschiner, wieder geschafft, sich aus einem Zwischentief zu spielen. Nachholebedarf sieht Liebetrau, der in der Vorbereitung „noch mal eine Kohle drauf packen“ will, in der Trainingsbeteiligung; „da haben wir zwar einen Schritt nach vorn gemacht, sind aber noch nicht da, wo wir als Trainergespann hinwollen“. Bei aller Spielerei mit Tabellen, in einer ist Union „nur“ Zweiter, in der Fairplay-Wertung. Doch auch das ist als ein gewaltiger Schritt nach vorn zu werten. Die Ursache für diesen Wandel ist schnell gefunden: „Im vergangenen Jahr resultierten viele unserer Gelben Karten auch aus einer Unzufriedenheit mit der Leistung der Mannschaft und dem eigenen Auftreten. Jetzt, auf der Welle des Erfolges, ist man einfach nicht so schnell auf die Palme zu bringen“, meint Liebetrau dessen Männer aus der Defensivabteilung bisher alle noch weniger als fünf Gelbe Karten haben.

Hallenturniere mit Teilnahme des FC Union:
– Weinbergencup ( 7.01.07 in Görmar) 14 Uhr)
– Sigel-Haus-Pokal (13.01.07 Georgiihalle, Mühlhausen 15 Uhr)
– Vorrunde zur Landesmeisterschaft (19.01.07 Schlotheim, 19 Uhr)
– 04.02.07 Endrunde um die Hallenlandesmeisterschaft (bei Qualifizierung)

Vorbereitungsspiele der 1. Mannschaft:
– 24.01.07 FC Union – Struth, 19 Uhr, Aue
– 02.02.07 FC Union – Großengottern, 19 Uhr, Aue
– 11.02.07 Eintracht Sondershausen – FC Union, 14 Uhr
– 15.02.07 – 18.02.07 Trainingslager in Sonneberg
– 18.02.07 FC Union – Adler Weidenhausen, (Landesliga Hessen) 14 Uhr, Aue
– 24.02.07 FC Union – Petershütte (Bezirksoberliga Niedersachsen) Die Mannschaft wird trainiert vom Ex-Mühlhäuser Michael Graf