Sonntag, Oktober 22
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Kreisliga: Ammern- FC Union II 1:2

Kreisliga Unstrut-Hainich: SG Ammern – FC Union II 1:2 (1:1) Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas Kowald
Mittwoch, 21. März 2007
Am letzten Sonntag (18.03.07) konnte die Kreisligaelf in Ammern auf schwierigem Platz und mit Wetterverhältnissen, die dem Zufall Tür und Tor offen hielten, drei wichtige Punkte holen.
Einmal mehr verschliefen die Unioner die Anfangsphase. Sie waren zu spät am Ball, leisteten sich Nachlässigkeiten in der Deckung. So kam es wie es kommen musste. Ammern ging nach wenigen Minuten durch David Heidenreich in Führung. Der Wachrüttler für die Unioner, die nun besser ins Spiel kamen. Im Gegensatz zum Spiel wurde das Wetter allerdings nur noch schlechter. Regen und teilweise Hagel mit anhaltendem kalten Wind machten es allen Beteiligten nicht wirklich leichter. In der Folge wurde auch das Spiel härter. Der Derbycharakter kam durch. Unsportlichkeiten, Fouls und strittige Entscheidungen auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter verpasste es an dieser Stelle etwas Farbe in das doch so graue Spiel zu bringen.
Union nun die spielbestimmende Mannschaft, immer wieder den Weg nach vorne über die Außen suchend. Mitte der ersten Halbzeit wurde das belohnt. Stresow hat den Ball auf halb rechts, passt auf den in der Mitte freistehenden Kowald. Dieser setzt zum Schuss an, der allerdings nicht wirklich gefährlich aussieht und eher gemächlich auf den Torwart zurollt. Doch Neu-Unioner Tobias Braun ist auf der Höhe und tut das was ein Stürmer tun muss. Er schmeisst sich in den Ball, lenkt diesen am Torwart vorbei ins Tor 1:1. Union nun drauf und dran die Partie zu drehen. Ammern meist mit langen Bällen in die Spitze, doch die Unionabwehr hielt nun deutlich besser. Wierszewski wird vor der Halbzeit noch zweimal im Strafraum von den Beinen geholt. Der erwartete Pfiff bleibt allerdings aus. So ging’s mit Unentschieden in die Pause.
Die total durchnässten Trikots wurden auf beiden Seiten gewechselt um die Erkrankungsgefahr zu reduzieren.

Nach der Halbzeit dasselbe Bild. Union schnürt Ammern in deren  Hälfte ein, doch was zählbares will nicht herausspringen. Nach ca. 15 gespielten Minuten in Hälfte zwei dann eine schöne Kombination. Kowald kann sich an der Mittellinie auf halblinks etwas Platz verschaffen, sieht den völlig freistehenden aufgerückten Felgner und spielt den Seitenwechsel. Die Ammerndefensive zieht sich auf die Seite des Balles und lässt Tobias Braun völlig allein auf halblinks im Sechzener stehen. Der nimmt den Ball von Felgner erst noch an, zieht nach innen und verwandelt dann in bester Stürmermanier zum 2:1 für den F.C. Union. Nun war Ammern wieder am Zug. Der Druck wurde größer, Union nur noch mit Entlastungsangriffen. So solte es bis zum Schluss bleiben. Der eingewechselte stark aufspielende John macht noch 2 gut herausgespielte Tore, doch der Linienrichter entscheidend beide male auf Abseits. Keine unumstrittenen Entscheidungen. Ammern gelang es trotz optischer Überlegenheit nicht, das Tor von Eik Hase noch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Somit konnte Union die 3 Punkte in einem umkämpften Spiel, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus Ammern entführen.

Bei diesem unschönen Wetterverhältnissen waren es erneut Tobias Braun und Tomasz Wierszewski die eine sehr ansprechende Leistung boten und sich sehr gut in das junge Team integriert haben, was man vor allem am Jubel nach Brauns erstem Treffer sehen konnte. Die Defensive konnte sich ebenfalls im Vergleich zur Vorwoche steigern. Ein Schritt in die richtige Richtung für die Landesklassenreserve der Unioner. Auch die eingesetzen A- Junioren Felgner und Hase zeigten ein starke Partie.

Was der Sieg wert war wird sich nächste Woche zeigen, wenn es zu Hause gegen Struth geht (Sonntag 25.03.07, 14 Uhr G-P-Sportplatz). Dort müssen ebenfalls 3 Punkte her um den Abstand nach unten konstant zu halten.

Der FC Union spielte mit: Hase, D. Hilbrecht, Felgner, Knittel, Schwabe, Kowald, Wierszewski, Schulz, Stresow, Braun, Apel, John