Mittwoch, Juli 26
Mühlhausen/Thür.
16°C

News

Kreisliga: FC Union II- Struth 2:0

Kreisliga Unstrut-Hainich: FC Union II – DJK Struth 2:0 (1:0) Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas Kowald
Dienstag, 03. April 2007
Am 25.03.2007 konnte die Kreisligaelf des FC Union Mühlhausen ihr Heimspiel gegen die DJK Struth siegreich mit 2:0 gestalten.
Am Anfang fehlte es den Unionern noch etwas an Schwung. Zu unentschlossenes agieren ließ den Struthern noch zu viele Räume. Doch die Mannschaft steigerte sich. Nach 30 min die ersten Riesenchance. Kowald fängt im Mittelfeld den Ball ab und schickt Apel auf Rechts der jede Menge Platz hat. Dessen Flanke fliegt an allen Struthern vorbei und findet am langen Pfosten Braun der den Ball wohl schon im Netz zappeln sah und vergab. Union nun am Drücker, Struth wirkte zu ideenlos. Einziges mittel waren lange Bälle in die Spitze. Doch die Unionabwehr stand sicher. Kurz vor der Pause war es dann soweit. Apel, wieder auf rechts durch, flankt erneut in die Mitte wo Braun zunächst verpasst, am langen Pfosten ist F. Schulz mitgelaufen welcher den Ball erneut hereinbringt ehe ihn Braun schlussendlich doch noch über die Linie drückt. 1:0! Damit ging’s auch in die Pause.
In der 2. Hälfte das selbe Bild, Union spielbestimmend aber in letzter Konsequenz zu harmlos. Das Spiel wurde nun zusehends ruppiger, Struth versuchte sich zurückzukämpfen doch Union hielt dagegen. Mitte der 2. Halbzeit dann der Schock für die Unioner. Braun taucht frei vor Keeper Köppe auf, spitzelt den Ball an den Innenpfosten, dieser springt zurück ins Spielfeld, rollt auf der Linie entlang. Braun will den Ball mit links ins Tor befördern und verdreht sich ohne Fremdeinwirkung das Knie. Die Diagnose nach dem Spiel Kreuzbandriss im rechten Knie. OP und lange Verletzungspause. Ein Schock für den Sportstudenten und den Rest der Mannschaft. Entwickelte sich doch das Angriffsspiel der Unioner sehr gut in den letzten Wochen. Die entscheidende Szene im Spiel dann kurz vor Schluss. Der eingewechselte Stresow wird in Strafraum nähe zu Fall gebracht. Der Freistoß landet beim, nach Bänderriss im Fuß, Widergenesenen Kapitän Schwabe, der dringt in den Strafraum ein, spielt aber nicht quer sondern sieht am sechzehner den ebenfalls gerade eingewechselten Seyd der mit seinem ersten Ballkontakt das Leder im Langen Eck versenkt. Die Erlösung für die Unioner ! 3 wichtige Punkte gesichert und das zu Null.

Union spielte mit: Hase, D. Hilbrecht, Schwabe, Felgner, F. Schulz, Knittel, Kowald, Apel, Wierszewski, Braun, John, Trafas, Stresow, Seyd