Montag, August 21
Mühlhausen/Thür.
17°C

News

Traditionsteam: Testspiele mit 1:1 in Bickenriede und 1:0 über Bollstedt

Freitag, 06. April 2007

In Vorbereitung auf das Hinspiel des Viertelfinales zur Landesmeisterschaft Ü-35 (Großfeld) gegen Jüchsen bestritt das Traditionsteam noch zwei Testspiele gegen die „Alten Herren“ der SG Bickenriede und gegen das nur unwesentlich geschwächte Bezirksligateam von Blau-Weiß 90 Bollstedt. An die Bollstedter noch ein Dank für die kurzfristige Zusage.
Am letzten Freitag spielten wir in Bickenriede 1:1 unentschieden. Die Mannschaft kam gleich gut ins Spiel, waren kombinationssicher und auch läuferisch gut drauf, Torgefahr für den Gegner herrschte aber nur wenige Male. Dabei kam entweder der letzte Paß nicht genau oder die Abwehr konnte klären und Distanzschüsse verfehlten um einiges ihr Ziel. Bickenriede zeigte sich als eingespielte Mannschaft mit Zug zum Tor bzw. Abschluss. Der Torwart der Unioner, J. Koch, parierte gleich zweimal hervorragend und verhinderte damit einen Rückstand zur Pause. Nach dem Wechsel kam bei den „Traditionern“ kein richtiger Spielfluß mehr zustande und so konnte der Gegner immer wieder stören bzw. selbst die Initiative übernehmen, folglich auch das 0:1. Die Mannschaft erhöhte zwar nochmals den Druck auf das gegnerische Tor und probierte es nun auch mit Weitschüssen. Die Unionen kamen jetzt immer öfters zu Freistößen in Strafraumnähe. Einen davon nutze J. Kaiser mit einem Flachschuss ins lange Eck. Das Spiel verflachte danach und die Kräfte schwanden und so blieb es beim gerechten Remis.

Das Union-Traditionsteam  spielte mit: J. Koch, F. Habel, W. Fischer, J. Fernschild, P. Groß, J. Kaiser, D. Frohna (A. Fehdler), E. Weingart,A. Frohn, I. Lindner (U. Sawitzky) und M. Zeng.

Am Gründonnerstag kam es dann zu einem interessanten Spiel in Bollstedt. Waren die Alten Herren von Bickenriede noch durchschnittlich 5-10 Jahre jünger so waren es gestern Abend fast 20 Jahre. Der Kampf wurde aber nicht gescheut und angenommen. Blau-Weiß spielte mit allen Leistungsträgern und gleich forsch nach vorn. Die Unioner hatten aber eine massive Abwehr und im Mittelfeld wurde schon attackiert. Chancen für Blau-Weiß blieben trotzdem nicht aus. Der Torwart der Unioner, J. Koch, hatte aber einen guten Abend und hielt seinen Kasten mit etwas Glück und großartigen Paraden sauber.
Die Unioner kamen in der 1. Halbzeit fast nicht zum Zuge. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild ein wenig. Der Gastgeber ging nun mehr Risiko und schon war Raum zum Kontern, zunächst aber noch ohne Erfolg. Einer der Konter wurde gut ausgespielt bis zum Strafraum, U. Sawitzky umkurvte den Abwehrspieler und schoss platziert in die kurze untere Ecke zur Führung. Bollstedt drückte anschließend noch mehr aufs Tempo, die Unioner standen aber gut gestaffelt und störten die Angriffe bzw. konnten selbst Entlastungsangriffe schaffen, die stets gefährlich waren und erst mit  letztem Einsatz gestoppt wurden. Das Team kam bis zum Schlusspfiff nicht mehr richtig in Bedrängnis und brachte mit großen Kampf, Routine und Cleverness den Sieg nach Hause.

Union-Tradition spielte mit: J. Koch, F. Habel, M. Furchtbar (J. Fernschild), P. Groß, P. Götz, U. Kleinschmidt, St. Reimann, J. Kaiser, K. Franz, G. Hartke (E. Weingart) und U. Sawitzky.