Union-Traditionsteam mit 2:1 Auswärtssieg in Jüchsen

Das lang ersehnte Hinspiel im Viertelfinale um die Landesmeisterschaft der Ü35 auf dem Großfeld konnte das Tradionsteam siegreich gestalten.
Bei hochsommerlichen Temperaturen übernahmen die Unioner die Initiative und drängten die Gastgeber in die eigene Hälfte. Die Laufbereitschaft war gut und die Angriffe wurden zügig vorgetragen aber in Strafraumnähe war der Gegner konsequent am Mann und schlug die Bälle resolut aus der Gefahrenzone und immer öfter auch in die Spitze. Die Führung war nur eine Frage der Zeit.
Bei einem erwähnten weiten Ball in die Spitze kam es in unserem Strafraum zu einer Zweikampfsitiuation und plötzlich ertönte ein Pfiff – Elfmeter! Dieser wurde sicher verwandelt. Der Spielverlauf bis dahin war auf den Kopf gestellt.
Die Union-Traditioner beherrschten jetzt noch mehr die Partie und spielten zwingender und nach einem schönen Anspiel wurde U. Sawitzky im Strafraum gefoult – Strafstoss !
J. Kaiser verwandelte sicher. Es wurde weiter gut gespielt mit einigen guten Einzelaktionen und Fernschüssen, ohne Erfolg aber ein Sturmlauf von J. Kaiser konnte nur mit einem Foul gestoppt werden und es gab den dritten Elfmeter in dieser Partie. M. Zeng trat an und schob den Ball aber am Tor vorbei. Jüchsen überließ den Gästen weiterhin das Mittelfeld und agierte mit langen Bällen, die aber immer seltener den eigenen Mann erreichten , da ihre Laufbereitschaft stark nachließ (auch wegen der hohen Temperaturen) und weil sich die Hintermannschaft der Unioner gut darauf eingestellt hatte.
Trotzdem musste unser Torwart bei einem gefährlichen Schuss sein ganzes Können aufbieten und parierte hervorragend.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielte das Traditionsteam langsamer durch das Mittelfeld um Kraft zu sparen. Bei einem schönen Angriff über die rechte Außenbahn kam die Flanke in den Strafraum und M. Zeng war mit dem Kopf zur Stelle und verwandelte unhaltbar zur 2:1 Führung. Das Traditonsteam spielte weiter nach vorn, kam aber außer einem herrlichen Distanzschuss von J. Kaiser (vom Torwart sehr gut gehalten) zu keiner weiteren großen Chance. Die Gastgeber waren nochmals bei einem Freistoss gefährlich, aber der Union-Keeper war in der bedrohten Ecke.
Alle Bemühungen um den Ausbau des Vorsprunges für das Rückspiel am 29.04.07 waren erfolglos, im Gegenteil, man musste bis zur letzten Minute auf der Hut sein, um nicht den Ausgleich zu kassieren.
Das Union-Traditionsteam spielte mit: P. Theuerkauf, F. Habel, A. Frohn. P. Götz P. Groß, J. Kaiser, K. Franz, St. Reimann. U. Kleinschmidt, M. Zeng und U. Sawitzky.