Montag, August 21
Mühlhausen/Thür.
17°C

News

Traditionsteam bei Hallenlandesmeisterschaft Ü 50 auf Platz 6

Am Sonntag war in der Schlotheimer Seilerhalle der Abschluß der Hallensaison mit der Endrunde um die Landesmeisterschaft Ü 50. Teilnehmer waren die jeweils zwei Erstplatzierten jedes Thüringer Fußballbezirkes. Diese spielten im jeweils ersten Spiel auch gleich gegeneinander.
Die „Union-Traditioner“ bestritten das Eröffnungsspiel gegen SV Ollendorf und waren gleich furios gestartet mit einigen Distanzschüssen, die vom Torwart sehr gut pariert wurden, das Team war weiter spielbestimmend konnte aber kein Tor erzielen. Wie so oft war der Gegner einmal vorm Tor und nutzte seine Chance mit einem platzierten Schuss. Kurz vor Schluss ließ der gegnerische Torwart den Ball prallen, genau vor die Füße von P. Mase der aber total überrascht war und den Ball dem Keeper in die Arme schoss. Als nächster Gegner stand Schweina an. Durch die Auftaktniederlage waren die Unioner schon im Zugzwang. Die Ü-50 der Unioner war wieder spielbestimmend aber der Gegner schoss das erste Tor. Ein schönen Doppelpass schloss W. Fischer zum 1:1 ab. I. Lindner konnte sich dann einmal schön durchsetzen und erzielte das 2:1. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr verhalf Schweina zum Ausgleich – 44 Sekunden vor Schluss.
Im dritten Spiel ging es gegen Rudolstadt. Das geiche Bild, Union spielt, läuft und kombiniert und der Gegner schießt das 1:0. Diesmal traf aber P. Mase mit zwei scharfen Distanzschüssen zur 2:1 Führung die aber nicht lange währte. Nach dem Ausgleich konnten aber I. Linder und P. Mase mit der Schlußsirene gute Kombinationen erfolgreich abschließen.
Zu diesem Zeitpunkt musste das Union-Traditionsteam  eigentlich drei Siege haben auf Grund der guten Spielanlage und Kombinationen aber die Realität waren nur 4 Punkte.
Nun ging es gegen das stärkste Team und den späteren Turniersieger Motor Altenburg. Diesmal begannen die Unioner etwas verhaltener, spielerisch zwar gut aber ohne große Torgefahr. die Altenburger kamen einmal vors Tor und erzielten mit platziertem Schuss in die lange Ecke die Führung. Union rannte weiter an, konnte aber keine Gefahr erzielen und mit einem Konter markierte Altenburg den 2:0 Endstand.
Selbst nach dieser Niederlage war mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den 1. Suhler SV (Vizemeister mit 10:6 Toren und 10 Punkten) noch der dritte Platz drin und bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied der Vizemeister.
Die Union Ü-50 begann konzentriert und I. Lindner konnte sich durchsetzen und erzielte die Führung. Die hielt nicht lange und die Suhler nutzen die Abwehrfehler konsequent aus und ging 3:1 in Führung. I. Lindner wiederum schaffte nur noch den Anschluss.
So wurde das Traditionsteam der Unioner mit 8:10 Toren und 4 Punkten nur Sechser und damit Letzter, weil wir es nicht schafften, uns in der Raute nach hinten zu verschieben. Unser großes Manko.
Alle Mannschaften waren ausgeglichen besetzt, haben gut kombiniert und waren konditionell gut drauf.
Das Traditionsteam trat an mit: St. Heyde, F. Habel, W. Fischer, P. Mase, I. Lindner, A. Fehdler und Kl.-D. Mix.