Samstag, September 23
Mühlhausen/Thür.
11°C

News

Kreisliga: FC Union II- Heyerode 3:2

Kreisliga Unstrut-Hainich: FC Union II – SV Hainich Heyrode 3:2 (3:1) Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas Kowald
Dienstag, 04. September 2007
Nach der peinlichen Vorstellung im Stadtderby letzte Woche zeigten sich die Unioner diesmal kampfstark und holten 3 wichtige Punkte gegen den Bezirksligaabsteiger aus Heyrode.

Alles wollte man besser machen als in der Vorwoche, doch schon nach 3 Minuten die Ernüchterung. Der Heyröder Kapitän Mainzer verwandelt einen Strafstoß eiskalt nachdem sich die Laufwege von Hilbrecht und Hohlbein im Strafraum kreuzten und der Heyröder fiel. Die Unioner waren vollkommen geschockt, lagen fast schon 0:2 zurück, doch der Schiedsrichter gibt das Tor nicht als Torhüter Behn einen Heyröder auf der Torlinie anschießt. Stattdessen Freistoß wegen Handspiels. Nun waren die Mühlhäuser endgültig auch aufgewacht. Sofort entwickelten sie Druck auf das Heyröder Tor und wurden prompt belohnt. Neuzugang Candy Schmidt setzt sich gut am Sechzehner durch und vollendet zum 1:1. Union in der Folge weiter optisch überlegen aber ohne verwertbares. Erst in der 35. Minute als Wierzewski vorm Strafraum zu Fall gebracht wird kann Hilbrecht die Chance nutzen und auf 2:1 erhöhen. Schon 2 Minuten später kann Kowald den Bal im Mittelfeld erobern und John frei spielen, welcher von der Strafraumgrenze mit links abzieht und auf 3:1 erhöht. SO ging’s in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel verkehrte Welt. Die Gäste machen Druck und wollen die Ergebnisverbesserung. Die Landesligareserve versteht es nicht sich zu befreien und für Entlastung zu sorgen. Die Folge ist das 3:2 durch Holhbein in der 50 Minute. Der Rest ist purer Kampf. Mit allen mitteln wollen beide Mannschaften die Punkte. Insgesamt 8 Gelbe Karten bezeugen das. Doch es kommt nichts Verwertbares mehr zustande, sodass sich die Unioner über die ersten 3 Punkte in der neuen Saison freuen können.

Nun heißt es diese Leistung am Freitag um 18.30 Uhr zu bestätigen, wenn die SG Ammern zum Nachholspiel am Günter – Picht – Sportplatz antritt. Ehe man am Sonntag im Pokal zu Gast bei Felchta in der Pflicht steht.

Union spielte mit: Behn, Hilbrecht (1), Knittel, F. Schulz (Trafas (GK)), Schwabe, Kowald, Morosov, Apel, Wierzewski (GK), John (1)(Knaust), C. Schmidt (1)