Donnerstag, Oktober 19
Mühlhausen/Thür.
14°C

News

Thüringenliga: SSV Schlotheim – FC Union 0:0

— Zu Zehnt zum verdienten Punkt —

Schiedsrichter: Carsten Östreich (Sommeritz)
Zuschauer: 350
Tore: keine

Der SSV Schlotheim spielte mit: wird nachgereicht

Der FC Union Mühlhausen spielte mit: Geuß, Bartsch, Stolze, Baumbach (52. GRK), Scholz (GK), Sellmann, Kummer, Ziegenhardt, Schmidt (GK), Reinecke (58. Ilgmann), Müller

…………………………………………………………………………………..

Spielbericht von Walter Handke
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Einsatz war Trumpf

Schwierige Platzverhältnisse machten ein gutklassiges Fußballspiel an der Weberstraße nahezu unmöglich. Sowohl Schlotheim als auch Union Mühlhausen agierten vor 350 Zuschauern im Landesliga-Vergleich nervös, ungenau, mit vielen Abspielfehlern.
Spielerisch lief wenig zusammen beim Spiel der beiden Spitzenmannschaften des Kreises. Dafür war Einsatz Trumpf. Bezeichnend die Zahl der gelben Karten – es gab zehn. Dazu kam noch eine gelb-rote für Mühlhausens jungen Defensivmann Philipp Baumbach. Trotz dieser Unterzahl ab der 52. Minute kam Union zu seinem ersten Auswärtspunkt der laufenden Landesligaserie. Nach den zuletzt guten Heimvorstellungen ließen die Schlotheimer Spielintelligenz vermissen und agierten zu ideenlos. Nach schleppendem Beginn entwickelte sich eine von Zweikämpfen geprägte Partie, die aber kaum Torchancen bereit hielt. Die erste wurde für die Schlotheimer notiert: Den Schussversuch von Fernschild nach einem Solo vereitelte Keeper René Geuß (5.) im Nachfassen. Nach einer Eingabe von Robert Scholz versuchte sich Marcel Müller für die Gäste, doch Hellmund blieb Sieger. Und schließlich konnte auch Tuma für den Gastgeber in der 17. Minute seine Möglichkeit nicht nutzen. Nach der Pause wurde das Niveau der Begegnung nicht wesentlich höher. Die Abwehrreihen um Juri Buchtele (Schlotheim) und Dennis Bartsch (Union) arbeiteten zuverlässig, so dass Tore auch in den zweiten 45 Minuten ausblieben. Auch einige aus aussichtsreicher Position abgesetzte Freistöße – Nico Fritz und Sascha Reuter für Schlotheim und Dennis Bartsch für Union – waren nicht von Erfolg gekrönt. Verheißungsvoll die Schlotheimer Chance in der 61. als Tuma nach Vorarbeit von Bertuch nur den Querbalken traf. Die größte Chance für Union dann in der 79., als Marcel Müller einen Fehler von André Beyreiß, der über den Ball gerutscht war, nicht zum Torerfolg nutzen konnte. Müller und Schmidt hätten mit etwas mehr Abgeklärtheit durchaus auch für einen Union-Sieg sorgen können. So blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Mühlhausen verlässt mit diesem einen Punkt die Abstiegsränge, hat aber in der kommenden Woche mit Zeulenroda einen ebenfalls abstiegsgefährdeten Kontrahenten zu Gast.