Samstag, Dezember 16
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Männer: FC Union beim Seilercup nur auf Rang Acht

Mit einer äußerst mäßigen Leistung kamen die Unioner beim Seiler Hallencup in Schlotheim am Ende nur auf dem 8. Platz ein. Dem 1:3 im 1. Spiel gegen Körner folgte ein 1:3 gegen Siemerode sowie ein 0:2 gegen Leinefelde. Das Spiel um Platz 7 entschied Ebeleben im Neunmeterschießen gegen die Unioner für sich. Auch wenn beim FC Union alles andere als Priorität auf den „Budenzauber“ in der Halle gelegt wurde, darf man sich ganz einfach als Thüringenligist so nicht präsentieren. Offensichtlich schien hier die Einstellung bei einigen Akteuren nicht dem Ereignis angemessen. Zu allem Übel kassierten die Unioner in jeden Spiel 2-Minutenstrafen, die letztendlich entscheidende Schwächungen der Mannschaft darstellten.

Im Vorrundenspiel der anderen Gruppe zwischen dem SSV Schlotheim und dem 1. SC Heiligenstadt hatte der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun und sorgte mit seinen Entscheidungen für viel Zündstoff. In dieser Partie gab es leider einige unschöne Szenen, die der Fußballsport nicht braucht.

Den Turniersieg beim Seilercup errang am Ende der SC Leinefelde vor dem SSV Schlotheim.

Der FC Union spielte mit: Geuß, Ilgmann, Schmidt, Baumbach, Bartsch, Müller, Sidgi. Bernd und Matschiner