Glücksbrunn Schweina – FC Union 1:0 (0:0)

Schiri schmeist mit Platzverweisen um sich

SG Glücksbrunn Schweina-FC Union 1:0 (0:0)

Wie nach dem letzten Landesliga-Abstieg starten unsere Unioner mit einer Schlappe in Schweina. Die Überlegenheit der Gäste dauerte nur knapp 25 Minuten, dann mußte Martin Jacob mit Platzverweis vom Spielfeld. Mit dem zahlenmäßigen Vorteil gelang es den Platzherren Gleichwertigkeit zu erzielen. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde es dann richtig bunt. Bei einer Rangelei um einen Einwurf (!) schickte der Schiri beide Streithähne vom Platz, so auch Jens Beilfuß.

Mit ihrer einzigen nennenswerten Chance gelang den Gastgebern das 1:0. In der Schlußphase sah dann Mittelfeldantreiber Dennis Bartsch  noch die Ampelkarte für sein 2 Foulspiel.

 

Tor: 1:0 Franke (58.)

Schiedsrichter: Landgraf (Ruhla-Thal)
Zuschauer: 200
Besondere Vorkommnisse:
26. Minute – RK Jacob / 71. Minute – RK Beilfuß / 71. Minute – RK Kolk / 89. Minute – GRK Bartsch


Spielbericht von Gernot Fischer / Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Trio sieht Rot

Drei Platzverweise und nichts Zählbares – für Union Mühlhausen endete das Auswärtsspiel in Schweina äußerst unbefriedigend.

Für Landesliga-Absteiger Union Mühlhausen ging der Start die neue Spielserie in die Hose. Mit dem respektablen Pokalauftritt im Rücken begann Mühlhausen in Schweina selbstbewusst und engagiert. Während der Gast spielerisch die deutlich feinere Klinge schlug und peu á peu ein Übergewicht erlangte, suchte Schweina den Erfolg meist nur über lange Bälle. Das Konzept der Unioner wurde aber schon nach einer halben Stunde über den Haufen geworfen, als Jacob Rot kassierte, nachdem er dem Gegenspieler bei einer Einwurf-Situation den Ball ins Gesicht warf. Die Südthüringer witterten nun ihre Chance, blieben aber vor dem Tor zu harmlos.
Vom Platzverweis erholt und stabilisiert kamen die Mühlhäuser aus der Kabine. Auch in Unterzahl investierten sie deutlich mehr und besaßen die größeren Spielanteile. Doch eine kleinere Unachtsamkeit brachte Schweina den Siegtreffer, als Franke nach einem Stellungsfehler schnell die Situation erkannte und per Heber über Geuß zum 1:0 traf. Die Führung spielte dem Gastgeber in dieser Phase natürlich in die Karten – das Team stand nun noch tiefer und lauerte auf Konter. Ein weiterer Platzverweis ließ die Union-Chancen auf ein Remis sinken. Beilfuß und Kolk hatten sich am Mittelkreis eine Rangelei geliefert und wurden vom Platz gestellt. Die Elf von Trainer Geuß steckte trotzdem nicht auf und besaß durch Kummer, Schmidt und Kowalczyk noch gute Gelegenheiten. Eine weitere Disziplinlosigkeit kurz vor Ultimo brachte den FC Union Mühlhausen endgültig auf die Verliererstraße, als Bartsch die Gelb-Rote Karte kassierte.