Mittwoch, Dezember 13
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Kreisliga: FC Union II- Kirchheiligen 2:4

Geschrieben von Thomas Kowald Montag, 03. November 2008

Nachdem man letzte Woche in Urbach, mit großer Moral, noch einen 0:2 Rückstand aus einer desolaten ersten Hälfte ausgleichen konnte, war dies am letzten Sonntag nicht möglich. Gegen clever agierende Gäste aus Kirchheiligen reichten 20 gute Minuten nicht aus. Alles begann nach Plan. Trotz der Krankheit von Stammkeeper Berndt und der Sperre von Dirk Hilbrecht nach einem verbalen Ausrutscher im letzten Spiel, setzte die Mannschaft die Vorgabe von Trainer Uwe Kleinschmidt auf dem Platz um. Sicheres Passspiel und Angriffe über die Flügel. Daraus resultierte auch die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung durch Mai nach schöner Vorarbeit von Jakob. In der Folge stellte die Landesklassenreserve allerdings das Fußball spielen ein und ließ sich mehr und mehr auf die etwas raue Gangart der Gäste ein. Zahlreiche strittige Szenen und Chaos in der Zuordnung vor allem im Unioner Mittelfeld waren die Folge. So gelang es jetzt den Kirchheiligern ihre Offensivspieler mehr und mehr in Szene zu setzen worraus auch noch 2 Treffer vor der Pause resultierten. Nun mussten die Gastgeber wieder ein Rückstand hinterher rennen wie schon im letzten Spiel. Allerdings konnte man nicht zum Spiel der ersten 20 Minuten zurückfinden und musste nach einem weiteren Abwehrfehler auchnoch das 3:1 hinnehmmen. Das letzte Aufbäumen brachte allerdings nicht mehr als einen durchaus kuriosen Anschlusstreffer ein. Nachdem der Schiedsrichter auf der linken Seite auf Höhe Mittelinie eine Freistoß gegeben hatte und die Unioner diesen auch prompt ausführten, richtete er sein Augenmerk auf eine Rangelei an der linken Seite, vergass dabei wohl aber die Partie zu unterbrechen. So setzte sich Jacob auf der rechten Seite durch und netzte ein obwohl niemand wusste ob die Partie noch weiterläuft oder nicht. Nach der Aufklärung der Rangelei entschied der Schiedsrichter allerdings auf Tor was natürlich vor allem die Gäste nicht begrüßen konnten. Der Ausgleich war den Hausherren allerdings nichtmehr vergönnt, sodass man in der letzten Spielminute das 4:2 der Gäste aus mehr als Abseitsverdächtiger Position hinnehmmen musste. So stand die Union-Zweite am Ende mit leeren Händen da und muss sich die Frage stellen wieso man das Spiel noch so aus der Hand gab.

Der FC Union II spielte mit: Maas, Kowald, Schulz, Scholz, Schwabe, Morosov, Brinkmann, Wierszewski, Jakob, C. Schmidt, Mai, Hilbrecht, John, Stresow