Samstag, Dezember 16
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Frauen:Hallenkreismeisterschaft-Titelverteidigung knapp verpasst

Am vergangenen Sonntag reiste unsere Frauenmannschaft nach Bad Tennstedt um dort den letztes Jahr erworbenen Kreismeistertitel zu verteidigen. Das Trainergespann Seyd/Kürschner musste auf 3 wichtige Spielerinnen verzichten. Mit Ronja Heß, Annemarie Solze und Anne Kathrin Sekal vielen Mannschaftsteile aus die letzes Jahr mit zum Titelgewinn beitrugen. Im ersten Spiel ging es gleich gegen Großengottern, die wie immer sehr hallenstark waren.

 

Union begann mit Hellmich im Tor, Tschiesche und K. Franz hinten und S. Gaspar und Chr. Franz vorne als Stammformation. Das erste Spiel gegen Großengottern wurde ungefährdet mit 3:1 gewonnen, und somit ein wichtiger Grundstein gelegt. Im zweiten Spiel traf man auf Schlotheim die an diesem Tag aber weniger gut aufgelegt waren. Hier setzte es einen deutlichen 6:1 Sieg für Union. Darauf folgte die Partie gegen Bad Langensalza II welche mehr ein Kampfspiel war und wenig Kombinationen zeigte. Dieses 3:0 konnte mal als Arbeitssieg abhaken. Nun folgte das vorentscheidende Spiel gegen Bickenriede, die bisher nur gegen Großengotetrn Punkte gelassen hatten und sich mit einem 1:1 begnügen mussten. Bickenriede ging mit 1:0 in Führung was wenige Zeit später S. Gasper aber ausglich. Es ging jetzt hin und her und die Torhüterinnen standen im Mittelpunkt und zeigten gute Leistungen.Bis 7 Minuten vor Schluss als Anja Hellmich unabsichtlich das Knie von Stefanie Roth gegen die Schläfe bekam. Zum Glück war Union als einziges Team mit einer Ersatztorhüterin angereist und so kam Saskia Günther zu ihrem Einsatz. Leider verlief der nich gut denn kurz darauf schlief die ganze Mannschaft und sie kassierte das 2:1. Tragisch daran war das sie sich bei dieser Aktion den kleinen Finger brach. Aber sie biss auf die Zähne und spielte weiter. Aber ab da an lief nichts mehr. Das waren zuviele Rückschläge aufeinmal und das Spiel lief an der gesammten Mannschaft vorbei. Am Ende hieß es 4:1 für Bickenriede und die Chancen auf den Titel waren fast dahin. Anja Hellmichhatte sich in der Zwischenzeit von ihrem KO wieder erholt und stellte sich für die letzten 2 Spiele wieder zwischen die Pfosten. Kammerforst und Kindelbrück mussten nun den Kopf für das verlorene Bickenriedespiel hinhalten und wurden vernichtend geschlagen. Gegen Kanmmerforst gewann man mit 14:0 und gegen Kindelbrück mit 8:0. Union hatte nun seine Pflicht erfüllt und musste auf Schützenhilfe aus Kindelbrück hoffen. Klar ging Bickenriede als klarer Favoriet in das Spiel, aber 5 Minuten vor ablauf der Zeit stand es immer noch 1:1 und das hätte zum Kreismeistertitel gereicht. Aber so sollte es nicht sein. Letzendlich besiegte Bickenriede Kindelbrück mit 4:1 und war damit neuer Kreismeister. Trotz alle dem zeigte Union eine sehr starke Leistung und stellt mit 35 Toren in 6 Spielen die beste Offensive und und mit nur 6 Gegentoren die zweitbeste Defensive. Zu erwähnen ist auch noch Katja Tschiesche die mit sage und schreibe 16 Treffern Torschützenkönigin geworden ist.

 

Der FC Union spielte mit: Hellmich, K. Franz, Tschiesche(16), Chr. Franz(10), S. Gaspar(7), Haberzettel(2), Stahnke, Döring, Montag, Günther