Samstag, August 19
Mühlhausen/Thür.
14°C

News

Einschätzung Hinrunde Männer Landesklasse/West 2008/2008

AUSWERTUNG I. HALBSERIE DER LANDESKLASSE West – SPIELJAHR 2008/2009

 

von Werner Gerling (Staffelleiter Landesklasse/West)

 

Gesamteinschätzung:

Nach den absolvierten 97 Spielen, Viernau hatte ja bekanntlich seine Mannschaft nach der veröffentlichten Ansetzungen zurückgezogen, so dass die LK West mit nur 15 Mannschaften das Spieljahr 2008/2009 bestreiten muss, ergibt sich kein einheitliches Bild über die Leistungsstärken der Mannschaften. Außer Suhl, die vor der Saison den direkten Aufstieg ausgaben, wollte nur noch Sonneberg mit der Platzierung 1-3 sich vorne festsetzen.

 

Beide haben sich gut verstärkt und Suhl sogar mit dem neuen Trainer Wittke. Die Mehrzahl der Gemeinschaften jedoch hoffen nicht in den Abstieg verwickelt zu werden, wobei dabei nur noch Leinefelde im oberen Tabellendrittel einkommen will, was in Anbetracht Ihrer spielerischen Möglichkeiten und Ihrem tatsächlichen Leistungsvermögen mehr als realistisch wäre. Man kann also gespannt sein. Die Neulinge allesamt, so die Abteilungsleiter vor der Saison, wollen nicht absteigen. Trotzdem zeigte sich die Gemeinschaft aus Bischleben/Möbisburg unerwartet stark, allerdings zum Ende der Halbserie ging Ihnen wohl doch etwas die Puste aus. Die anderen Neulinge, Kaltennordheim mit Ihrem neuen Trainer Herzberg aus Geisa und Hildburghausen, mussten sich erst einmal an das doch stärkere Leistungsbild der Landesklasse eingewöhnen, auch sie ließen daraufhin mit einigen guten Resultate aufhorchen, was die Abstiegsfrage noch spannender machen wird. Ausnehmen muss man wohl Treffurt, die Ihre ersten Auswärtspunkte in Mühlhausen gleich wieder am grünen Tisch hergeben mussten wegen des Einsatzes eines Spielers mit der 5. Gelben Karte. Davon profitierte allerdings Mühlhausen, nach dem Abstieg ohnehin geschwächt, verlor man durch weitere Abgänge nochmals an Substanz und zum Ende der ersten Halbserie auch noch den Trainer. Die realistische Aussage der Verantwortlichen, nur nicht nochmals absteigen, das wäre das schlimmste Szenario für diese Traditionsmannschaft. Auch nicht absteigen wollen Schwallungen, Eisenach und Meiningen, wobei Meiningen durch den Abgang von sechs Spielern -alle nach Geisa- fast die halbe Mannschaft verlor. Aufatmen dann nach dem Rückzug der Rhönelf aus der höchsten Liga des Landes Thüringen, alle Leistungsträger kehrten zurück nach Meiningen und entschärften so die eklatante Personalnot um einiges. Bei Schwallungen jedoch muss man starke Zweifel hegen, zu klein der Kader und zu deutlich die Leistungsunterschiede gegen die etablierten Mannschaften. Eisenach vergab durch Undiszipliniertheit und folgerichtige Spielsperren gegen Schweina nicht nur wertvolle Punkte, vielmehr wurde auch der Ruf erheblich ramponiert. Hoffentlich hat man daraus die richtigen Lehren gezogen. Mit dem Wechsel des Trainers Offenhaus von Treffurt solle nunmehr Ruhe in Eisenach eintreten.

 

Die anderen gestandenen Vertretungen aus Veilsdorf, Siemerode, Schweina und überraschenderweise Geraberg/Elgersburg mischen derzeit munter mit und wurden bisher durch eine gute Platzierung belohnt.

Eigentlich schade, dass es zu wenige Gemeinschaften gibt, welche die sportliche Herausforderung eines Aufstieges oder einer guten Platzierung eingehen wollen.Allein nicht absteigen zu wollen, kann nicht der Leistungsanspruch in der Landesklasse sein.

 

Es bleibt nun abzuwarten wie die Nachholspiele die Tabelle verändert und wie die Winterpause genutzt wird die gestellten Ziele zu erreichen oder zu verbessern.

 

Tabelle nach der I. Halbserie

 

 

 

Landesklasse West: Gesamtbilanz Stand: 18.12.2008

Pl.

Verein

Sp

g

u

v

T

T

Diff.

Pkt.

1.

(1)

SC Leinefelde 1912

13

9

3

1

49

:

24

25

30

2.

(2)

1.FC Sonneberg 04

14

7

4

3

37

:

24

13

25

3.

(3)

SV Grün-Weiß Siemerode

13

7

3

3

35

:

17

18

24

4.

(4)

SV Elektro-Keramik Veilsdorf

13

7

3

3

32

:

19

13

24

5.

(5)

1.Suhler SV 06

12

7

2

3

33

:

25

8

23

6.

(6)

SG Geraberg/Elgersburg

12

6

3

3

24

:

21

3

21

7.

(7)

SG Bischleben SV/Möbisburg

13

6

2

5

28

:

24

4

20

8.

(8)

SG Glücksbrunn Schweina

12

5

3

4

21

:

20

1

18

9.

(9)

RSV Fortuna Kaltennordheim

14

5

2

7

28

:

30

-2

17

10.

(10)

VfL Meiningen 1904

12

4

3

5

20

:

28

-8

15

11.

(11)

FSV 06 Hildburghausen

13

3

5

5

19

:

21

-2

14

12.

(12)

SG Wartburgst./Lok Eisenach

14

2

6

6

9

:

31

-22

12

13.

(13)

FC Union Mühlhausen

14

3

2

9

21

:

27

-6

11

14.

(14)

SV Normania Treffurt

12

1

4

7

13

:

25

-12

7

15.

(15)

FC Schwallungen

13

2

1

10

11

:

44

-33

7

 

 

 
Landesklasse West: Heimbilanz Stand: 18.12.2008

 

1.

SC Leinefelde 1912

6

4

2

0

29

:

10

19

14

2.

1.FC Sonneberg 04

6

4

2

0

21

:

8

13

14

3.

SV Grün-Weiß Siemerode

7

4

2

1

24

:

12

12

14

4.

SG Geraberg/Elgersburg

5

4

1

0

13

:

4

9

13

5.

SV Elektro-Keramik Veilsdorf

7

4

1

2

19

:

11

8

13

RSV Fortuna Kaltennordheim

7

4

1

2

19

:

11

8

13

7.

SG Glücksbrunn Schweina

6

4

1

1

11

:

6

5

13

8.

SG Bischleben SV/Möbisburg

7

4

1

2

17

:

13

4

13

9.

1.Suhler SV 06

6

3

1

2

14

:

12

2

10

10.

SG Wartburgst./Lok Eisenach

7

2

3

2

6

:

8

-2

9

11.

VfL Meiningen 1904

7

2

2

3

9

:

15

-6

8

12.

FSV 06 Hildburghausen

7

1

4

2

9

:

12

-3

7

13.

FC Union Mühlhausen

7

2

0

5

12

:

14

-2

6

14.

SV Normania Treffurt

6

1

2

3

9

:

10

-1

5

15.

FC Schwallungen

6

1

0

5

5

:

17

-12

3

 

 

 

Landesklasse West: Auswärtsbilanz Stand: 18.12.2008

Pl.

Verein

Sp

g

u

v

T

T

Diff.

Pkt.

1.

SC Leinefelde 1912

7

5

1

1

20

:

14

6

16

2.

1.Suhler SV 06

6

4

1

1

19

:

13

6

13

3.

SV Elektro-Keramik Veilsdorf

6

3

2

1

13

:

8

5

11

4.

1.FC Sonneberg 04

8

3

2

3

16

:

16

0

11

5.

SV Grün-Weiß Siemerode

6

3

1

2

11

:

5

6

10

6.

SG Geraberg/Elgersburg

7

2

2

3

11

:

17

-6

8

7.

FSV 06 Hildburghausen

6

2

1

3

10

:

9

1

7

8.

SG Bischleben SV/Möbisburg

6

2

1

3

11

:

11

0

7

9.

VfL Meiningen 1904

5

2

1

2

11

:

13

-2

7

10.

SG Glücksbrunn Schweina

6

1

2

3

10

:

14

-4

5

11.

FC Union Mühlhausen

7

1

2

4

9

:

13

-4

5

12.

RSV Fortuna Kaltennordheim

7

1

1

5

9

:

19

-10

4

13.

FC Schwallungen

7

1

1

5

6

:

27

-21

4

14.

SG Wartburgst./Lok Eisenach

7

0

3

4

3

:

23

-20

3

15.

SV Normania Treffurt

6

0

2

4

4

:

15

-11

2

 

In den bisherigen 97 Meisterschaftsspielen wurden insgesamt 380 Tore geschossen, was einem Durchschnitt von 3,92 Toren pro Spiel entspricht. Die Spiele wurden von insgesamt 18.027 Zuschauern besucht. Der Durchschnitt pro Spiel liegt bei 186 Zuschauern.

 

ØTorschützen

 

Als besonders treffsicher in der I. Halbserie erwiesen sich die nachstehenden Spieler.

 

1

Reuter, Thomas

Suhl

14

2

Trier, Stefan

Veilsdorf

14

3

Hartleib, Florian

Leinefelde

10

4.

Tuchenhagen, Marcel

Veilsdorf

9

5

Weinrich, Martin

Leiefelde

9

6

Klöppner, Thomas

Siemerode

8

7

Schmidt, Daniel

Mühlhausen

8

sowie weitere Spieler mit je 7 Treffern

 

ØDie häufigsten Resultate

 

12 mal

1:1

12,37 %

10 mal

2:1, 3:1

10,31 %

8 mal

2:0

8,25 %

 

 

ØHöchste Siege

 

Leinefelde

Eisenach

12:0

gleichzeitig Landesrekord

Kaltennordheim

Schwallungen

7:1

Sonneberg

Treffurt

6:0

Siemerode

Schwallungen

6:0

Siemerode

Schwallungen

6:0

Veilsdorf

Schwallungen

7:1

Bischleben

Eisenach

4:0

Geraberg

Leinefelde

6:2

Suhl

Meiningen

5:1

Leinefelde

Sonneberg

6:3

 

 

ØTorreichste Partien

Die meisten Tore bekamen die Zuschauer in den nachstehenden Partien zu sehen.

 

 

Leinefelde

Eisenach

12:0

Leinefelde

Sonneberg

6:3

Leinefelde

Schweina

6:3

Kaltennordheim

Schwallungen

7:1

 

 

ØMeiste Zuschauer

 

 

Über einen guten Besuch konnten sich die Schatzmeister bei den folgenden Spielen freuen.

 

 

Hildburghausen

Veilsdorf

1022

Siemerode

SG Traktor Teichel

400

Veilsdorf

Sonneberg

400

Kaltennordheim

Schweina

350

Mühlhausen

Treffurt

350

Eisenach

Treffurt

350

 

 

ØFeldverweise und Verwarnungen

 

Insgesamt wurden 13 Feldverweise von den Referees ausgesprochen. Hauptgründe waren Foulspiel / grobes Foulspiel / SR-Beleidigungen. Zusätzlich wurden noch 47 Sperrtage verhängt für die fehlbaren Spieler.

 

Für 18 Spieler war nach der Gelb/Roten Karte das Spiel vorzeitig beendet.

 

Die Anzahl der Verwarnungen ist mit 448 gegenüber den Vorjahren etwa gleich geblieben. Dies entspricht einem Schnitt von 4 Karten pro Spiel. 17-mal musste nach der 5. Gelben Karte pausiert werden.

 

In unrühmlicher Weise führen folgende Spieler die Rekordlisten bei den Verwarnungen an:

 

8 Verwarnungen          Motschmann, David    Sonneberg

7 Verwarnungen          Gröger, Thomas         Eisenach

7 Verwarnungen          Paul, Martin               Suhl

7 Verwarnungen          Räder, Robin              Sonneberg

 

 

ØSpielwertungen

 

Leider musste die Begegnung Mühlhausen – Treffurt 0:2 vom 11. Spieltag nach Einsatz eines Spielers mit der 5. GK bei Treffurt mit 2:0 für Mühlhausen umgewertet werden.

 

 

ØSportgerichtsverfahren

 

Ebenso bedauerlich dass die Ausschreitungen von Schweina-Eisenach vom 7. Spieltag und Schwallungen – Geraberg/Elgersburg vom 12. Spieltag ein Sportgerichtsverfahren bedurfte, um die fehlbaren Vereine (Spieler) aus Eisenach und Schwallungen zur Rechenschaft zu ziehen.

 

ØFairplay- Tabelle

 

Pl.

Verein

GK

GRK

RK

Sperrtage

Sonst.

Pkt.

1.

SG Geraberg/Elgersburg

24

120

2.

SG Glücksbrunn Schweina

15

1

1

2

135

RSV Fort. Kaltennordheim

27

135

4.

SV Grün-Weiß Siemerode

26

1

150

5.

SC Leinefelde 1912

31

155

VfL Meiningen 1904

31

155

7.

SG Bischleben/Möbisburg

28

2

180

8.

1. Suhler SV 06

31

2

195

9.

SV EK Veilsdorf

30

1

1

2

210

10.

SV Normania Treffurt

24

2

2

7

255

11.

1. FC Sonneberg 04

40

2

1

3

285

12.

FSV Eintr. Hildburghausen

33

2

2

6

295

FC Union Mühlhausen

38

1

2

5

295

14.

FC Schwallungen

33

2

2

11

50

370

15.

SG Wartb./Lok Eisenach

37

2

2

11

50

390

 

Alle Meisterschaftsspiele wurden von einem kompletten Schiedsrichterteam geleitet. Der Spielausschuss dankt allen Schiedsrichtern und ihren Assistenten für die gezeigte Einsatzbereitschaft.

 

 

ØSpielerstatistik

 

 

Stammdaten

Daten aktueller Verein

Name

Aktueller Verein

Sp

T

G

G/R

R

Bartsch Dennis

FC Union Mühlhausen

12

2

4

1

Baumbach Matthias

FC Union Mühlhausen

13

1

1

Behn Marco

FC Union Mühlhausen

6

2

Beilfuß Jens

FC Union Mühlhausen

11

3

1

Cyckajtys Armin

FC Union Mühlhausen

12

2

Dix Marcel

FC Union Mühlhausen

9

3

Gallien Hagen

FC Union Mühlhausen

10

2

Geuss Rene

FC Union Mühlhausen

8

Hoffmann Volker

FC Union Mühlhausen

11

1

1

Ilgmann Andreas

FC Union Mühlhausen

12

4

Jacob Martin

FC Union Mühlhausen

2

1

Kowalczyk Alexander

FC Union Mühlhausen

10

5

2

Kowald Thomas

FC Union Mühlhausen

2

Kummer Stefan

FC Union Mühlhausen

13

1

1

Kümpfel Patrick

FC Union Mühlhausen

2

1

Mai Wolfgang

FC Union Mühlhausen

9

1

Matschiner Tobias

FC Union Mühlhausen

11

5

Schmidt Cendy

FC Union Mühlhausen

4

1

Schmidt Daniel

FC Union Mühlhausen

14

8

4

Scholz Robert

FC Union Mühlhausen

6

Schulz Florian

FC Union Mühlhausen

1

Schwabe Matthias

FC Union Mühlhausen

4

1

Stolze Erik

FC Union Mühlhausen

10

1