Montag, Dezember 18
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Frauen belegen 1. Platz beim Vorrundenturnier zur Landesmeisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand das Vorrundenturnier der Gruppe 2 für die Landesmeisterschaften in der Georgiihalle statt. Um sicher in die Zwischenrunde zu kommen zählte nur ein erster Platz. Dies war aber bei diesem Teilnehmerfeld nicht selbstverständlich. Denn mit Bickenriede (aktueller erster der Saison und frischgebackener Hallenkreismeister), Büttstedt (Landesklassevertreter) und Wangenheim (aktueller Erster der Kreisliga Gotha) bewarben sich neben Union noch drei andere starke Mannschaften um den ersten Platz.

Union hatte das erste Spiel gegen Wangenheim, welches sich mehr zu Kampf und Krampf entwickelte als zu sehenswertem Hallenzauber. Im diesem Spiel zeigte nur Katja Tschiesche ihre gewohnte Klasse und brachte Union zweimal in Front. Zwei min. vor Schluss machte dann Tine Franz den entscheidenden 3:2 Treffer und die ersten 3 Punkte gegen einen Mitfavorieten waren gesichert. Dieser beherzte Auftritt von Katja Tschiesche und eine kleine Ansprache der Trainer beflügelte nun auch den Rest der Mannschaft und von nun an nahm der Unionzug Fahrt auf. Im zweiten Spiel wurde Bischofferode 6:1 vom Platz-Parkett gefegt. Danach ein 3:1 Sieg gegen Bad Langensalza II. Nun folgte das entscheidende Spiel gegen Büttstedt. Hier wurde die beste Tagesleistung gezeigt, denn man ließ in 10 Minuten nur einen Schuss von Büttstedt zu und Katja Tschiesche besorgte mit einem Doppelpack den 2:0 Erfolg. Dadurch, das Bickenriede und Büttstedt zuvor schon Federn gelassen hatten, war man vor dem letzten Spiel gegen Hallenkreismeister und Angstgegner Bickenriede schon sicherer Erstplatzierter. Daraufhin ließen es die Mädchen etwas locker angehen und man verlor auch in dieser Höhe (5:2) verdient gegen Bickenriede. Trotzdem schmälert dies nicht die herausragende Leistung an diesem Tag. Weiterhin ist zu erwähnen, das die Trainer an diesem Tag mit auf eine der wichtigsten Spielerinnen, Susi Gaspar, verzichten mussten. Ihr Ausfall fiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nicht weiter auf. Der Einzug in die Zwischenrunde ist zugleich der größte Erfolg in der kurzen Geschichte der Frauenmannschaft. Und wer weiß, vielleicht kann man ja sogar in der Zwischenrunde übernächstes Wochenende in Großengottern für weitere Überraschungen sorgen. Katja Tschiesche und Christine Franz wurden mit jeweils 6 Treffern beste Torschützen.

Der FC Union spielte mit: Hellmich, K.Franz, Tschiesche (6), Heß (3), C.Franz (6), Sekal (1), T.Gaspar, Neubert, Döring, Stanke