Samstag, Dezember 16
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Vorbereitungsspiel: FC Union – BW Lengenfeld/ St. 1:1

FC Union – BW Lengenfeld/ St. 1:1(1:1)

In einem kurzfristig vereinbarten Vorbereitungsmatch trafen zwei engagiert zu Werke gehende Kontrahenten auf dem Nebenplatz des Auestadions aufeinander. Die 70 Zuschauer sahen eine interessante Partie, in der der Gast durch Schmidt in Führung ging.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Platzherren aber schon vier zum Teil hochklassige Torchancencen versemmelt. Trotzdem gelang ihnen vor dem Halbzeitpfiff durch Wolfgang Mai der verdiente Ausgleich.


Spielbericht von Gerd Tuppeit (Quelle: www.thueringer-allgemeine.de)

Gute Ansätze gezeigt

Nach Absage des Testspiels in Bad Langensalza reagierte Union schnell. Mit dem aufstiegsambitionierten Bezirksligisten SG Lengefeld/ Effelder, dessen angesetztes Punktspiel ebenfalls ausgefallen war, wurde kurzfristig ein spielstarker und ehrgeiziger Partner verpflichtet. Beide trennten sich 1:1 (1:1).

Trotz katastrophaler Bodenverhältnisse auf dem Stadion-Hartplatz sahen die Zuschauer eine intensive, kampfbetonte Begegnung. Union begann engagiert und spielte sich über den starken Kummer und den sehr agilen Gallien auf dem rechten Flügel wiederholt durch. Die erste Großchance vergab aber D. Schmidt, der an Jagemann scheiterte (11.). Ein anderer Schmidt machte es sechs Minuten später besser. Der 17-jährige Christopher wurde von Gerstmeier glänzend bedient und verwandelte souverän zum 0:1. Der Gastgeber verstärkte darauf seine Bemühungen, aber D. Schmidt (24./Kopfball), Kummer (25./auf der Torlinie abgeblockt) und erneut D. Schmidt (40./nach starkem Doppelpass mit Hoffmann) vergaben noch, bevor Mai drei Minuten vor der Pause nach Pass von D. Schmidt aus Nahdistanz ausglich. Kummer und Gästeverteidiger Hardegen vergaben noch vor dem Pausenpfiff jeweils freistehend. Nach dem Wechsel ließ der Druck von Union – auch bedingt durch die Wechsel – etwas nach. Das Spiel wurde ein wenig nicklig, weil beide Teams keinesfalls verlieren wollten. So hatte Sandro Bonk Glück, dass seine Aktion von Schiri Stollberg nicht härter bestraft wurde, auch Ch. Schmidts Attacke an Geuß im ersten Abschnitt war überflüssig. Chancen wurden nach dem Wechsel seltener, auffällig vor allem der eingewechselte Ilgmann, der nach Klasseflanke von D. Schmidt per Kopf verzog und in der Schlussminute frei vorm Tor den Ball verfehlte. Zwischendurch war der Ball nach einer Nachlässigkeit des Gästekeepers Jagemann doch hinter der Lengenfelder Torlinie, doch der Assistent hatte nichts gesehen. So blieb es beim 1:1 in einer interessanten Partie. Union stellte sich lauffreudig und motiviert vor, zeigte gute Ansätze. Die ohne Gorges, Hedderich und Richwien angetretenen Gäste hielten engagiert dagegen und waren mit dem Unentschieden hochzufrieden.