Montag, Oktober 23
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Das Team der Ü-35 wird Vizemeister in Westthüringen

Am letzten Sonntag war die Hallenmeisterschaft vom Westthüringer Fussball Verband in Friedrichroda für die Ü 35. Acht Mannschaften waren angereist und im Losverfahren wurde die Gruppeneinteilung ermittelt. Die Unioner spielten in Staffel 1 mit Union Erfurt, SV Fortuna Seebergen und SV Eckartshausen.

Die beiden Erstplatzierten bestritten das Halbfinale, im Überkreuzvergleich, die Sieger das Finale und die Unterlegenen das Spiel um Platz 3.

Das Traditionsteam war nicht in Bestbesetzung am Start.

Im ersten Spiel gegen unsere Namensvetter aus Erfurt brachte M. Zeng die Unioner mit zwei Toren in Führung, die aber nicht gehalten werde konnte, der Ausgleich musste kurz vor Schluss hingenommen werden. Gegen den SV Fortuna Seebergen konnte die Führung durch A. Frohn nicht bis zum Abpfiff verteidigt werden. Dem Kontrahenten gelang noch der Ausgleich. Den Gruppenabschluss bildete ein glatter 3:0 Erfolg gegen den SV Eckartshausen. Die Tore erzielten A. Frohn, St. Reimann und M. Zeng. Damit wurde der zweite Platz und das Halbfinale erreicht, gegen den Sieger aus der Staffel 2. Dort war der Endstand FC Gebesee 1921 vor der FSG 99 Salza Nordhausen.

Im ersten Halbfinale standen die Unioner Gebesee gegenüber und gewannen nach Toren von A. Frohn, mit einem Doppelpack, und St. Reimann, mit 3:1, was die hiesige Finalteilnahme und die Qualifikation für die Landesmeisterschaft bedeutete.

Das Endspiel erreichte ebenfalls die FSG 99 Salza nach einem 3:2 Erfolg gegen Union Erfurt. Die Unioner gingen im Finale durch ein Treffer von K. Franz in Führung, Salza konnte relativ schnell egalisieren und das Auslassen der Großchance zum Siegtreffer, kurz vor Schluss, wurde mit dem 1:2 bestraft. Den dritten Platz errang der FC Gebesee 1921, durch einen 5:4 Sieg im Neunmeterschiessen, gegen Union Erfurt, im kleinen Finale

Dieses Turnier wurde vom Traditionsteam sehr defensiv und diszipliniert geführt. Es fehlten die Alternativen. Die Vizemeisterschaft, der Ü 35, in Westthüringen, ist ein weiterer schöner Erfolg.

Mario Zeng wurde außerdem noch zum „Besten Spieler“ gewählt Am 15.03. findet dann die Landesmeisterschaft in Hildburghausen statt.

 

Für das Union-Traditionsteam traten an: H. Wand, A. Frohn, K. Franz, G. Schill, St. Reimann und M. Zeng.