Montag, August 21
Mühlhausen/Thür.
17°C

News

Kreispokal: Großengottern – FC Union 0:6

Frauen ziehen nach starker Vorstellung ins Kreispokalfinale ein – Am vergangenen Samstag bestritt unsere Frauenmannschaft ihr Pokalhalbfinale in Großengottern. Erstmalig in dieser Saison konnte auf alle Leistungsträger zurückgegriffen werden, was die Unioner Mannschaft (2. in der Liga) zum Favoriten gegenüber Großengottern (4. in der Liga) machte.

Aber Großengottern war auch schon im Ligabetrieb ein schwieriger Gegner und eine der 2 Teams, die gegen Union nicht verloren hatte (1:1). Aber der Reihe nach. Auf schwer bespielbaren Platz kamen beide Teams schwer in tritt. Erst nach einer viertel Stunde gab es sehenswerte Chancen. Union gewann immer mehr Oberhand, und kam zunehmend besser ins Spiel. Nachdem Susann Gaspar in der 15. noch am Außennetz scheiterte machte sie es, nach schöner Einzelleistung, in der 17. besser und traf zur Führung(Sie machte eine klasse Partie an ihrem Geburtstag und beschenkte sich mit diesem Tor selbst). Dann passierte erst mal 10 Mnuten wenig, da es viele ungenaue Zuspiele gab, was aber auch mit dem Untergrund zu tun hatte. Nach einer Ecke, und einem folgenden Handspiel einer gotterschen Spielerin gab es Neunmeter. Den verwandelte Katja Tschiesche, die bis dahin unter ihren Möglichkeiten agierte, sicher. Aber dieser Treffer war bei ihr anscheinend der Auslöser für einen folgenden Galaauftritt. Sie war absofort Dreh- und Angelpunkt im Unioner Spiel und verteilte die Bälle sehr gut oder marschierte selber. In der 34. Minute war es wieder Tschiesche, die nach guter Vorarbeit von Christine Franz, mit einem Lupfer die herausstürmende Torhüterin überlistete. So ging es mit einer sicheren und verdienten 3:0 Führung in die Halbzeitpause.Nach Wiederanpfiff das selbe Bild. Union drückte weiter.Und in der 38. Minute war es wieder Tschiesche die 2 Gegenspielerinnen umkurvte und von der Dritten beim Schuss umgegrätscht wurde….aber auch dieser Ball fand den Weg ins Tor. Nach diesem Tor musste Sie 10 Minuten behandelt werden. In dieser Zeit nutze Gottern seine Chance, und tauchte 2 mal gefährlich vorm Tor auf. Aber die zur Halbzeit eingewechselte Saskia Günther hielt überragend. In der 62.Minute fasste sich Ronja Heß an der Mittellinie ein Herz und marschierte richtung Tor….15 m davor zog Sie einfach mal ab, und der Ball segelte per Umweg über den Innenpfosten, ins Tor. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie längst entschieden, und es wurden gute Chancen leichtsinnig vergeben. In der 66.Minute tankte sich Christine Franz durch die gottersche Abwehr, aber ihr Schuss wurde stark von der Torfrau pariert. Aber zum Glück stand da noch eine Katja Tschiesche die zum abstauben goldrichtig stand. Gottern hatte nochmal einen sehenswerten Distanzschuss den Günther aber noch stark zur Latte lenkte. So hieß das Endresultat 6:0 und der Einzug ins Pokalfinale war perfekt. Zusammenfassend bot Union eine spielerisch starke Leistung aus einer sicheren Abwehr heraus und ließ dem Gegner sozusagen keine Chance. Obwohl alle Spielerinnen eine super Leistung ablieferten kommt man nicht drum herum, Katja Tschiesche noch einmal ein Extralob auszusprechen. Denn mit 4 Treffern und einer spielerisch klasse Vorstellung offensiv wie auch devensiv, war sie an diesem hohen Sieg maßgeblich beteiligt.

Im Pokalfinale, was in Struht stattfinden wird, wartet nun Schlotheim (besiegten Bickenriede 1:0 n.V.). Aber wenn die Mannschaft eine gute Leistung wie gegen Gottern zeigt, und alle Mann (Frauen) an Bord sind, dürfte man auch in diesem Spiel als Favoriet den Rasen betreten.

Der Fc Union spielte mit: Hellmich (35. Günther) – Döring (12. T.Gaspar), Neubert (55.Montag), K. Franz – Heß, Tschiesche, Sekal – S. Gaspar, Chr. Franz