Sonntag, September 24
Mühlhausen/Thür.
12°C

News

FC Union II erobert nach 5:1 über Nägelstedt Tabellenspitze

Mit einem Erfolg gegen den SV Nägelstedt erobert die Union Zweite zum Ersten mal seit ihrem Aufstieg in die Kreisliga die Tabellenspitze. Im Vergleich zu den vorherigen Ligaspielen, tat sich Union etwas schwerer und musste erst ins Spiel finden. Zu viele kleine Fehler, zu unkonzentriert in der Abwehrarbeit. Man lies den Gästen viel Platz im Mittelfeld und war selbst zu harmlos nach vorne. So plätscherte die Partie die erste halbe Stunde so dahin ohne viele Höhepunkte. Das änderte sich nach 31. Minuten, als Scholz einen Freistoß aus zentraler Position über die Mauer hob und mit einer unglücklichen Kopfballverlängerung eines Gästeakteurs der Ball im Kasten landete. Nun schienen die Platzherren aufgewacht zu sein. Bereits zwei Minuten später war es Maik Hilbrecht der den Ball ebenfalls per Kopf im Gästegehäuse unterbringen konnte. Apel war es der die Eingabe von der Grundlinie aus vor das Tor brachte. Fast hätte es auch noch vor der Pause 3:0 gehiessen, doch nach starker Vorarbeit von Jacob zählte der Treffer von Candy Schmidt nicht. Der Linienrichter hatte den Ball im Aus gesehen. So musste man sich mit einem 2:0 zur Pause begnügen. Nach dem Wechsel zeigten sich die Kreisstädter dann geduldig auf der Suche nach der entscheidenden Lücke in der Gästedeckung um den Sack zu zu machen. In der 67. Minute war es dann soweit. Nach einem Einwurf von Links wurde Jacob von Müller. in Szene setzen, und schloss überlegt ab. Nun blieben keine Zweifel mehr am Unioner Sieg. Man spielte weiter gezielt nach vorne und bereits fünf Minuten später war es der eingewechselte Christian John, mit seinem ersten Ballkontakt, der einen Freistoß von Ronny Aster per Kopf über den Gästekeeper ins Tor verlängerte. Bereits im nächsten Angriff konnte sich Jacob auf der rechten Seite durchsetzen und bediente in der Mitte Candy Schmidt, der sein 18. Saisontor markierte.

Daraufhin hatte Robert Scholz ein wenig Mitleid und versenkte einen eigentlich ungefährlichen Gästefreistoß im eigenen Tor. Sehr zum Unmut von Unionkeeper Berndt. Mit diesem am Ende sehr deutlichen Ergebnis konnte sich die Kreisligaelf der Unioner auf den Sonnenplatz der Tabelle schieben. Allerdings gilt dies nur vorrübergehend, da Hüpstedt immernoch ein Nachholspiel hat und im Falle eines Sieges an der Landesklassenreserve vorbei ziehen könnte.

Nun gilt es am Sonntag beim erneuten Aufeinandertreffen mit den Schlotheimern weitere Punkte zu sammeln, bevor am 1. Mai das Nachholspiel in Hüpstedt ansteht.

 

Der FC Union II spielte mit: Berndt, Kowald, Stresow, Müller, Scholz, Illgmann, Aster, Apel, Jacob, M. Hilbrecht, C. Schmidt, John, Trafas, Franz