Traditionsteam: Nach dem 3:3 beim FSV Martinroda das Halbfinale erreicht

Auf der schönen Sportanlage des FSV Martinroda war die Partiespannend bis zum Schluss. Mit einer konzentrierten Leistung der gesamten Mannschaft wurde der Anfangsoffensive der Gastgeber schnell Paroli geboten und das Spiel zusehend ausgeglichener gestaltet.

Den beiden Chancen der Gastgeber zu Beginn, von H. Wand jeweils gut geklärt, ergaben sich für die Unioner die ersten Möglichkeiten. Zuerst für M. Zeng, den weiten Flugball erwischte er nicht richtig und ein herrlicher Fernschuss von J. Kaiser. Der nächste Angriff konnte von Martinroda nur mit Foulspiel an der Strafraumgrenze unterbunden werden. Den fälligen Freistoss zirkelte U. Fernschild über die Mauer in den Winkel. Ein herrliches Tor !! Die Defensive stand gut, deshalb mussten die Gastgeber immer hinten herum spielen. Es wurden einige Entlastungsangriffe vorgetragen, bei dem letzten konnte nur zur Ecke geklärt werden, diese wurde verlängert und P. Götz erzielte mit wuchtigem Kopfball das 2:0. Kurz vor der Pause noch ein Lattentreffer vom FSV.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kontrollierte das Traditionsteam Ball und Gegner. Ein Fernschuss von J. Kaiser parierte der Torwart im großem Stil. Dann wieder ein Chance auf der anderen Seite. Ein weiter Ball erreicht U. Fernschild an der Mittellinie, geht auf und davon, spielt noch zwei Mann aus und will am 11m Punkt verwandeln und wird gefoult, der Referee lässt weiterspielen. Im Gegenzug gelingt dem Gastgeber der Anschlusstreffer.

Dem FSV gelingt auch noch der Ausgleich und bekommt Oberwasser. Wieder eine gefährliche Freistoßsituation vor dem Tor der Unioner. Auf der Gegenseite trifft G. Schill mit einem Gewaltschuss nur die Lattenoberkante. Eine Energieleistung von St. Reimann bringt die erneute Führung für die Gäste, er hatte sich am linken Flügel schön durchgesetzt, den Keeper verladen und den Ball ins lange Eck geschoben. Dem Gastgebern gelang nur noch der Ausgleich, aus Nahdistanz. Das Halbfinale wurde zum dritten Mal hintereinander erreicht.

 

Für Union-Tradition spielten: H. Wand, F. Habel, P. Groß (M. Aster), G. Schill, W. Zauder, K. Franz, J. Kaiser, St. Reimann, M. Zeng (R. Schröder), U. Sawitzky (P. Götz) und U. Fernschild.