Mittwoch, November 22
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Traditionsteam: Vimaria Weimar gewinnt mit 4:2

Der Landesmeister der letzten beiden Jahre war von den Unionern im Halbfinal-Hinspiel nicht zu stoppen. Henrik Wand im Tor verhinderte mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage.

Nach einem kurzem Auftaktgeplänkel hatte das Traditionsteam die erste Chance durch U. Fernschild nach Zuspiel von M. Zeng, allerdings in schwieriger Position. Mit dem ersten guten Flankenlauf die Führung für die Gäste. Die Eingabe in den Rücken der Abwehr wurde konsequent verwertet, aus Nahdistanz. Dann ein schöner Fernschuss von U. Fernschild. Vimaria hatte die Chance zum 2:0, aber den Kopfball aus nächster Nähe parierte H. Wand mit großartigem Reflex. In der nächsten Szene setzen sich die Gäste wieder am Flügel durch, die Eingabe wird am Strafraum vom Stürmer angenommen, gedreht und mit straffen Schuss den Ball im Netz versenkt. Die Unioner konnten sich nach vorn steigern und einen Bilderbuchangriff schließt U. Fernschild mit wuchtigem Kopfball zum Anschlusstreffer ab, vorher hatte sich U. Kleinschmidt am rechten Flügel durchgesetzt und geflankt. Vor der Pause gelang auch noch der Ausgleich durch M. Zeng. Ein Konter von der Mittellinie, setzt sich im Laufduell durch und schlossflach, am herauslaufenden Keeper, erfolgreich ab. Die zweite Hälfte begann mit lebhaftem Spiel und einem straffen Weitschuss von U. Fernschild, knapp am Tor vorbei. H. Wand pariert erneut toll bei der nächsten Chance von Vimaria. Es folgte ein schöner Spielzug der Unioner. Dann die erneute Führung unserer Gäste nach schnellem Flankenlauf, die Eingabe in die Mitte wird vom Stürmer angenommen den Abwehrspieler umkurvt und satt ins Eck verwandelt. Die läuferische Überlegenheit, gepaart mit Ballsicherheit, von Vimaria, kommt immer stärker zum Ausdruck. Einen tollen Konter der überlegenen Gäste entschärft H. Wand mit toller Fußabwehr. In der Folgezeit verhindert unser Keeper weitere Gegentreffer. Kurz vor Schluss noch ein toller Freistoss von J. Kaiser aus 30 Meter, den der Torwart über die Latte lenkt. Mit einem schönen Spielzug, den Pass wieder in den Rücken der Abwehr, erhöht Vimaria auf 4:2. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Die Favoritenbürde ist klar verteilt, nur eine kleine Sensation könnte daran etwas ändern.

Die Unioner freuen sich auf das Rückspiel.

 

Für Union Tradition spielten: H. Wand, P. Götz, P. Groß (R. Schröder), A. Gräbedünkel (J. Fernschild), A. Frohn, K. Franz, J. Kaiser, St. Reimann (M. Aster), M. Zeng, U. Kleinschmidt und U. Fernschild.