Mittwoch, Juli 26
Mühlhausen/Thür.
13°C

News

Traditionsteam nach 5:8 im Halbfinale ausgeschieden

Im Halbfinale nach 5:8 Niederlage in Weimar ausgeschieden

 

Es war ein tolles Spiel mit sehenswerten Toren und hohem Tempo. Das Traditionsteam hatte wieder ( wie im Vorjahr) ein Auftakt nach Maß. Die Führung ließ nicht lange auf sich warten. Ein Fernschuss von U. Fernschild landete in den Maschen.

Fast im Gegenzug der Ausgleich, eine Flanke kann nicht verhindert werden, über den Torwart und am langen Pfosten wurde verwandelt. Beide Teams suchten die Offensive und den Raum nutzte Vimaria zum 2:1. Ein Pass in die Gasse und der Stürmer war vor unserem Keeper, R. Rink, der zwar herauseilte aber gegen den Heber machtlos war. Einen guten Angriff der Unioner konnten die Gastgeber nur mit Foulspiel stoppen. Der Freistoss von J. Kaiser, straff getreten, wurde in der Mauer noch abgefälscht und schlug zum 2:2 ein. Es folgte eine gute Parade von R. Rink, der anschließende Eckball wurde vom Stürmer direkt genommen und zum 3:2 für Vimaria versenkt. Die Gastgeber nahmen das Tempo etwas heraus. Das Spiel befand sich in einer ruhigeren Phase und plötzlich stand es 4:2. Einem Einwurffolgte sofort der Schlenzer ins lange Eck. Das Traditionsteam gab aber trotz des Rückstandes nicht auf und spielte weiter nach vorn. M. Zeng traf nach einem Konter nur den Innenpfosten und der Ball sprang wieder ins Feld zurück. Auf der Gegenseite bei einem satten Flachschuss ins Tor, vorher war R. Rink noch mit der Hand am Ball, konnte das 5:2 für die Gastgeber aber nicht verhindern. U. Fernschild zirkelte dann noch einen Freistoss aus zwanzig Meter in den Winkel, zum 5:3.

In der zweiten Halbzeit war das Tempo nicht mehr ganz so hoch, es ging aber immer nochsehr abwechslungsreich zu. M. Zeng traf wiederum nur den Pfosten, nachdem er sich am Strafraum gut durchgesetzt hatte. R. Rink verhinderte mit einer tollen Fussparade einen weiteren Gegentreffer. Nach einer guten Flanke von U. Fernschild die Direktabnahme von J. Kaiser, übers Tor. Nach einer Ecke für die Unioner verkürzt A. Frohn zum 6:4. Per Foulstrafstoss erhöhet Vimaria auf 7:4, vorher kreutzen sich vom Verteidiger und Stürmer die Wege und der Angreifer kam zu Fall. Das Tor zum 7:5 erzielte M. Zeng, aber die Gastgeber erhöhten kurz vor Ende noch auf8:5.

Das Traditiosteam konnte Vimaria nie richtig am Finaleinzug hindern.

Glückwunsch an dieser Stelle und viel Erfolg in den Endspielen.

Die Unioner haben sich mit einer tollen Leistung aus dem laufenden Wettbewerb verabschiedet.

 

Für das FC Union-Traditionsteam spielten: R. Rink, F. Habel, P. Götz, G. Schill (P. Groß), A. Frohn, K. Franz, J. Kaiser, St. Reimann, M. Zeng, R. Schröder (Kl.-D. Mix) und U. Fernschild.