Donnerstag, Oktober 19
Mühlhausen/Thür.
9°C

News

Kaltennortheim-Union-2008-2009-Schmidt

LK-West: RSV Kaltennordheim – FC Union 1:1 (0:0)

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Sondershausen)
Zuschauer: 150

Torfolge: 1:0 Florian Fehr (57.), 1-1 Daniel Schmidt (76.)
Besondere Vorkomnisse: 88. Minute – GRK Hilbrecht (FC Union Mühlhausen)

Die Unioner errzielten beim starken Aufsteiger Kaltennordheim ein 1:1 Unentschieden und holten damit den einen, noch benötigten Punkt, zum sicheren Klassenerhalt. Die Partie zählte aus Sicht der Unioner zwar sicherlich zu den schwächeren Partien unter Leitung von Coach Nemetscheck, trotzdem zählte am Ende nur der Punktgewinn. Goalgetter Daniel Schmidt sorgte mit schönem Kopfballheber über den Torwart für den Ausgleichtreffer der Unioner.

Glücklicher Auswärtspunkt (Spielbericht von gerd Tuppeit: Quelle: www.thueringer-allgemeine.de)

Bei Landesklasse-Aufsteiger Fortuna Kaltennordheim erkämpfte Union Mühlhausen ein etwas glückliches 1:1. Torjäger Schmidt glich die Führung von Fehr aus.

Es gibt manchmal Tage, da hat man einfach Glück. Der Auswärtsauftritt der Mühlhäuser in Kaltennordheim gehört auf jeden Fall in diese Kategorie.

Aber auch Glück muss man sich erarbeiten. Dabei begann die Begegnung eigentlich wenig spektakulär. Eine Fußabwehr von Geuß gegen einen Fehr- Flachschuss (12.) und ein Knaller von Wolf übers Tor(22.) – das war zunächst die einzige Gefahr für das Gästetor, später reagierte der Keeper auch beim Kopfball von Fehr (30.) und einem tückischen Freistoßheber von Wolf (40.) sicher. Zwischendurch verfehlte Dreßler freistehend. Mühlhausen dagegen hatte in der Offensive bis auf zwei Aktionen von Schmidt und eine Szene von Morosow kurz vor der Pause nur wenig zu bieten. Es fehlte die letzte Konsequenz, die Torchance zu suchen. Die zweite Hälfte begann mit zwei Schrecksekunden für die Gäste. Zunächst parierte Geuß einen Flachschuss von Dreßler glänzend mit dem Fuß (46.), kurz darauf strich Dölls Kopfball nur knapp am Pfosten vorbei (47.). So kam der Führungstreffer des Aufsteigers nicht überraschend. Geuß holte einen Schuss von Dreßler noch aus dem Eck, den Nachschuss jedoch verwandelte Fehr zum 1:0 (57.). Nun waren weiter die Gastgeber am Zug, während Union nach vorn kaum etwas gelang. Der durchgebrochene Herzberg vergab aber kläglich, Fehrs Kracher landete zudem nur am Pfosten. Kurz darauf rettete der starke Geuß bei einer Doppelchance von Dreßler und Fehr in großem Stil. Umso überraschender der Ausgleich im Gegenzug: Einen weiten Freistoß von Kummer aus dem Halbfeld beförderte Schmidt per Kopfball- Bogenlampe zum 1:1 ins Netz. Dass nach 81 Minuten auch der Kopfball von Fehr an der Latte landete, verblüffte keinen mehr, denn der Fußballgott war wohl an diesem Tag Mühlhäuser. Fast hätte Jacob sogar noch den Siegtreffer erzielt, er scheiterte allerdings freistehend am Torwart. Der eingewechselte D. Hilbrecht erhielt nach einem unglücklichen Auftritt Gelb-Rot (89.). Und kurz vor dem Ende hatte Union noch einmal Glück, als der Referee ein Handspiel des wieder enorm starken Beilfuß als unabsichtlich wertete.

 

Kaltennortheim-Union-2008-2009-Schmidt

Daniel Schmidt sorgte in der 76. Minute für den 1:1 Ausgleich