Freitag, November 17
Mühlhausen/Thür.
°C

News

E & D-Junioren zu Pfingsten in Belgien

Zu Pfingsten in Belgien – Am schulfreien Freitag vor Pfingsten machten sich unsere Spieler der U11 und U13 nach St. Vith Belgien auf. Wie im letzten Jahr spielten unsere E- und D-Junioren ein Nachwuchsturnier in Belgien. In diesem Jahr quartierten wir uns in Burg-Reuland ein. Schon am Freitagabend, wurden die Gastmannschaften in St. Vith begrüßt. Beim Begrüßungsabend bekamen die Kinder ein tolles Nudelbuffet präsentiert und konnten sich satt essen. Am Samstag startete das U13 Turnier, welches wieder einmal hervorragend besetzt war.

Gruppe1 Gruppe2 Gruppe3 Gruppe4
RFC St. Vith KFC Amel FC WEB SG Rapid Oudler
Berliner SC SG Heidelberg-Kirchheim Union Kayl/ Tétange Haldensleben SC
TuS Koblenz Alemannia Aachen 1. FC Mönchengladbach CS Visé
WVV 67 Woensdrecht WWNA Apeldoorn FF Norden FC Mondercange
FC Union Mühlhausen SC Geislingen RFC Turkania Faymonville RS Serémange Erzange

Union wurde in eine starke Gruppe mit dem Berliner SC, RFC St. Vith, WVV 67 Woensdrecht und TuS Koblenz gelost. Im ersten Turnierspiel trafen die Unioner auf den Gastgeber RFC St. Vith. Union spielte im 1:4:4:2 System und stand gerade in der Defensive sehr stabil und kompakt. Anzumerken ist, dass die D-Junioren in Belgien im Modus 11:11 auf dem gesamten Großfeld spielen. Gegen St. Vith spielten die Jungunioner sehr konzentriert und kontrolliert, eine hohe Ballbesitzquote war die Folge. Leider gestaltete sich der Abschluss schwer, im letzten Moment waren oft noch gegnerische Beine dazwischen, oder der gute St. Vither Torwart konnte parieren. Kurz vor dem Schlusspfiff der ersten Partie fasste sich Christian Brehm ans Herz und Traf zum verdienten 1:0. Das zweite Gruppenspiel gegen WVV 67 Woensdrecht verlief ähnlich, wie das gegen die Gastgeber. Wieder spielten wir druckvoll und drängten die Niederländer in ihre eigene Hälfte. Leider schafften wir es nicht uns, für die große Mühe zu belohnen, 0:0 der Endstand. Mit vier Punkten lagen wir auf dem 2. Platz nach zwei Spielen und das direkt hinter Koblenz, die wir im dritten Spiel empfingen. Die TuS Koblenz war vielleicht das beste Team im Turnier und bereitete uns, wie erwartet, große Probleme. Gerade in den ersten 8 Minuten (Anmerkung: 15 Minuten Spielzeit) kamen wir kaum aus der eigenen Hälfte, trotzdem verteidigten wir tapfer. Nur durch eine kleine Unkonzentriertheit mussten wir das 0:1 gegen uns hinnehmen. Das war dann auch der Endstand. (Koblenz konnte alle Spiele im Turnier gewinnen, jedoch erzielten der Berliner SC und Union Mühlhausen die knappsten Ergebnisse mit 0:1)

Das letzte Gruppenspiel entschied über das Weiterkommen als zweiter der Gruppenphase. In unserer Gruppe A konnten sich noch der RFC St. Vith, der Berliner SC und wir qualifizieren. Bei einem Unentschieden gegen den Berliner SC, wäre der RFC St. Vith weitergekommen oder eben der Sieger aus unserer Partie mit dem Berliner SC.

In einem sehr packenden und spannenden Spiel setzen wir uns am Ende mit 2:1 durch. Das 2:1 fiel in sprichwörtlich letzter Minute. Damit konnten wir uns zum 1. Mal gegen den Berliner SC durchsetzen, die wir schon von einigen Turnieren kennen. Das war ein riesen Erfolg, für unsere Mannschaft und für Union Mühlhausen. Leider mussten wir als Gruppenzweiter im Viertelfinale gegen Alemannia Aachen spielen. Der Zweitliganachwuchs präsentierte sich in seiner Gruppe sehr stark und wurde ähnlich souverän, wie TuS Koblenz Gruppensieger.

Und wieder zeigten sich die Unioner sehr kampfstark und gaben keinen Raum her. Wir schafften es, dass es Aachen schwer hatte ein Tor zu erzielen. Unsere beiden Torhüter Johannes und Toni hielten, wie im ganzen Turnier, sehr gut. Nur ein Ball kam über die Linie der Unioner, das 1:0 für Alemannia. Ein Schuss aus zweiter, oder dritter Reihe traf die Latte und sprang von dieser kurz hinter die Linie und anschließend aus dem Tor heraus. Trotz der Niederlage im Viertelfinale war es ein tolles Turnier für unsere U13 mit dem Erreichen eines starken 6. Platzes von 20 Mannschaften. Letztendlich verloren wir nur knapp mit 1:0 gegen den Turniersieger und dem Turnierdritten. Eine der technisch besten Mannschaften bei dem Turnier war der CS Visé, Visé ist ein Jugendverein von Standard Lüttich und wurde 2. Beim Turnier. Das ganze Turnier war ein toller Erfolg und brachte dem Team und den Trainer sehr viel Spaß.

Der FC Union spielte mit: Pohland, Hoffmann, Geppert, Hottop, Franke, Muder, Nguyen, Tihar, Brehm, Schiwon, Zimmermann, Groß, Gill, Mettke und Baumgardt

Am Sonntag machten unsere U13-Junioren einen Ausflug nach Baugnez in ein Museum über den II. Weltkrieg. Dieser Ausflug sollte dem Team zeigen wie die Region geprägt ist und wie wichtig es ist sich international zu verständigen und zu kommunizieren. Der Fußball kann und soll Brücken schlagen, dies ist auch ein Anliegen unserer gesamten Jugendarbeit.

 

 
U11

Gruppe1 Gruppe2 Gruppe3 Gruppe4
FC WEB KFC Amel RFC St. Vith SG Rapid Oudler
RFC Herve VC Bertem-Leefdaal Royale Entente Blegnytoise RUS Emmels
PSV Eindhoven SC Fortuna Köln Alemannia Aachen SV Eintracht Trier
FC Differdange 03 CS Visé RS Serémange Erzange FC Etzella Ettelbruck
SV Oostkamp FC Union Mühlhausen RFC Wallonia Waimes Bonner SV Roleber
RCS Jalhay WVV 67 Woensdrecht CS Grevenmacher WWNA Apeldoorn

 

Das U11 Turnier war ebenfalls ein hervorragend besetztes Turnier. Unsere Unioner konnten einen sehr guten 5. Platz unter 24 Mannschaften erzielen. Das Platzierungsspiel gewannen unsere U11-Junioren mit 6:1. Ein klares Ergebnis, was noch hätte höher ausfallen können. Sieger des U11 Turniers war der PSV Eindhoven vor Alemannia Aachen.

Weitere Eindrücke folgen ….