Donnerstag, September 21
Mühlhausen/Thür.
16°C

News

Testspiel 02.08.12: FC Union – SG Lengenfeld/Effelder 4:0 (2:0)

 

Einen hochverdienten 4:0 Erfolg fuhren die Unioner im vorletzten Testspiel vor Beginn der Verbandsligasaison gegen das Landesklassenteam der SG Lengenfeld/Effelder ein. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis dabei durchaus noch höher ausfallen können. Die Abwehr der Unioner ließ dabei gegen die Gäste über die gesamte Spielzeit bis auf 2 Torschüsse kaum Nenneswertes zu.

 

 

Torfolge: 1:0 Zeudmi (12.), 2:0 Midze (24.), 3:0 Schmidt (75.), 4:0 Kuhlmann (77.)

 

Der FC Union spielte mit: Trappe, Weichert, Ilgmann, Cyckajtys, Kümpfel, Mock, Frohn, Weis, Mitze, Zeudmi, Schmidt (Thormann, Tschiesche, Kuhlmann, Al-Ani, Ibojan)

 

Die SG Lengenfeld/Stein/Effelder spielte mit: Tauber, Hardegen, Rheinhardt, Thomas, Bonk, A. Groges, Witzel, Gries, Schmerbauch, Lins, Puschnigg (Kaufhold, Zielinski)

 

Spielbericht von Thomas Stecher (Quelle: www.thueringer-allgemeine.de)

 

Ein lascher Sommerkick – absolute Fehlanzeige! Das Testspiel zwischen Fußball-Verbandsligist und Landesklässler SG Lengenfeld/Stein/Effelder im Mühlhäuser Auestadion war vor allem für die Platzherren scheinbar eine echte Ernstfallprobe. Der FC Union schnürte die Gäste aus dem Südeichsfeld von Beginn an in deren eigenen Hälfte ein. Die Defensive der Mühlhäuser  – optisch noch als etwas ungewohnte Viererkette – postierte sich kurz hinter der Mittellinie. Die Lengenfelder, die in den vergangenen Tagen viel getestet hatten, fanden zur Befreiung im ersten Abschnitt kein probates Mittel, es war nur eine Frage der Zeit, bis die Mühlhäuser zu guten Möglichkeiten kamen. Dass gleich die erste Chance zum 1:0 für die Unioner führte, war irgendwie symtomatisch. Stürmer Daniel Schmidt entblößte mit einem gewohnt energischem Vorstoß die Eichsfelder Abwehr, legte auf Pendant Zakaria Zeudmi ab, der den Ball in die Maschen zimmerte. Das 2:0 war einer feinen Einzelleistung von Raoul Midze zu verdanken. Der Union-Neuzugang zirkelte den Ball aus etwa 20 Metern unhaltbar an Lengenfelds Schlußmann Christoph Tauber vorbei ins Tor. Bis zur Pause hätten die Gastgeber bei höherer Effektivität klarer führen können, von Lengenfeld war offensiv nichts zu sehen. Nach dem Wechsel ließ es Union ruhiger angehen, dem Gäste-Team von Christian Richwien waren die schweren Beine anzumerken. Schmidt und der aus Hüpstedt zurückgekehrte Dennis Kuhlmann stellten souverän den 4:0 Endstand her.