Freitag, September 22
Mühlhausen/Thür.
9°C

News

A-Jun. Verbandsliga: FC Union – SC 1911 Heiligenstadt 4:1 (2:0)

Innerhalb einer Woche trafen unsere A-Junioren nach dem bitteren Aus im Landespokal erneut auf den 1. SC 1911 Heiligenstadt. Die Mannschaft um Kapitän Sven Tschiesche wollte unbedingt die Punkte in Mühlhausen behalten. Leider konnte das Team nicht in Bestbesetzung auflaufen, Florian Mock und Tom Furchtbar gehörten zum Kader der ersten Männermannschaft. Außerdem fehlten die Abwehrspieler Lucas Begau aus familiären Gründen und Marc Hantschmann verletzungsbedingt.

Einige Spieler wie Tim Schenk und später Robin Al-Ani, mussten mit Blessuren auflaufen, was sich im Fall von Robin Al-Ani, nach seiner Einwechslung, bitter rächen sollte, denn seine Verletzung ist erneut aufgebrochen. In der ersten Halbzeit war Union die spielbestimmende Mannschaft, bis zum Strafraum sah das Spiel zeitweise recht gefällig aus, doch immer wieder kam der finale Pass nicht an. Nach 20 Spielminuten wurde dann Gagik-Tokmadschjan mustergültig freigespielt, der herauslaufende Torwart der Gäste hatte gegen den platzierten Schuss nicht die Spur einer Abwehrchance. Nun musste Heiligenstadt, das bis zum Gegentreffer gut in der Abwehr stand, mehr für das eigene Offensivspiel tun. Doch so sehr sich die Gäste auch mühten, bis zum Halbzeitpfiff hatten sie nicht eine gefährliche Torchance. Dafür gelang Sandro Euchler in der 36. Minute das 2:0, als der Torwart der Heiligenstädter nach einem Schuss, den Ball nicht festhalten konnte, schoss der heranstürmende Euchler, den Ball aus wenigen Metern ins Tor. Das 2:0 war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein anderes Bild, jetzt waren es die Gäste, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Sie erspielten sich Torchance um Torchance, die Müntzerstädter bettelten geradezu um ein Gegentor. Michael Spletter erzielte nach 53. Minuten den verdienten Anschlusstreffer. Die Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte den Gästen, da wackelten die Mühlhäuser gewaltig, aber sie fielen nicht um. So allmählich gestaltete Union das Spiel wieder ausgeglichen und erspielte sich Chancen durch Dawit Chlojan und Sven Tschiesche. Aber auch die Gäste blieben gefährlich und drängten auf den Ausgleich, doch Steffen Thormann im Tor der Unioner war kein zweites Mal zu bezwingen. Die Einwechslungen von Maurice Bormann und Max Lang belebten das Spiel der Unioner noch einmal. Nach einem schönen Spielzug war es Maurice Bormann der auf 3:0 (80.) erhöhen konnte. Als in der 83. Minute Maurice Bormann im Strafraum von den Beinen geholt wurde, zeigte der Schiedsrichter sofort auf den Punkt. Dawit Chlojan verwandelte den Strafstoß sicher und sorgte für die Vorentscheidung im Spiel. Heiligenstadt steckte zwar nicht auf aber eine Resultats Verbesserung gelang nicht mehr.

Zuschauer: 30, Schiedsrichter: Benjamin Koch (Horsmar), Torfolge: 1:0 G. Tokmadschjan (20.), 2:0 S. Euchler (36.), 2:1 M. Spletter (53.), 3:1 M. Bormann (80.), 4:1 D. Chlojan (83.)

Der FC Union spielte mit: Steffen Thormann, Nico Damm, Nico Marienfeld, Sven Tschiesche (MK), Gagik Tokmadschjan (60. Maurice Bormann), Sandro Euchler (59. Robin Al – Ani) (65. Maximilian Lang), Jeffrey Krüger, Tim Schenk (75. Steven John), Rene Apel, Dawit Chlojan, Marvin Brehm