Artikelansicht

Einzelansicht

A-Jun. Verbandsliga: FC Union – SG Borntal SV Erfurt 3:0 (2:0)

 

Zum Spitzenspiel der Verbandsliga A-Junioren trafen der Tabelle nach der Dritte auf den Zweitplatzierten. Der FC Union musste auf Robin Al-Ani, Marvin Brehm, Sandro Euchler, Steven John, Dawit Chlojan und Gagik Tokmadschjan, somit im Prinzip auf die komplette Offensive verzichten.

Dafür standen Florian Mock und Tom Furchtbar wieder im Kader. So lief eine auf mehreren Positionen veränderte Mannschaft des FC Union auf. Tim Schenk rückte in den linken Sturm, Florian Mock spielte im zentralen Mittelfeld, Jeffrey Krüger und Tom Furchtbar gaben der Viererkette viel Stabilität und Sicherheit. Unser FC Union beherrschte die Startphase, ging nach Eckstoß durch ein Kopfballtor von Tim Schenk in der 12. Minute mit 1:0 in Führung. Die Borntaler versteckten sich keineswegs, spielten einen technisch guten Fußball aber am Strafraum war meistens Schluss. So probierten sie es immer wieder mit Weitschüssen, aber sie scheiterten an Steffen Thormann oder aber die Schüsse waren zu ungenau. Der FC Union dagegen spielte konzentriert und in der 28. Minute war es erneut Tim Schenk, der auf 2:0 für die Unioner erhöhen konnte. Nach schönem Pass in den Strafraum umspielte er erst seinen Gegenspieler, um dann den Ball mit Übersicht am Torwart vorbei zu schieben. Der FC erspielte sich weitere Torchancen, nach Flanke von Nico Damm war es wieder Tim Schenk, der aus kurzer Distanz den Ball direkt nahm, der Torwart der Gäste konnte zur Ecke klären. Eine weitere sehr gute Torchance hatte noch Rene Apel, nach Pass von „Mocki“ umspielte Rene den weit aus seinem Tor geeilten Keeper der Erfurter. Sein Schuss fand leider nicht das leere Tor. Von den Gästen kam bis auf Distanzschüsse in der ersten Halbzeit nichts.

Nach der Pause dasselbe Bild, die Gäste versuchten es weiter mit Schüssen, weil die gut gestaffelte Abwehr der Müntzerstädter sicher stand. Der FC Union kontrollierte die Partie und die Gäste hatten nicht mehr viel entgegenzu setzen. In der 71. Minute sorgte dann Florian Mock mit seinem Freistoßtreffer zum 3:0 für die Vorentscheidung im Spiel. Die Gäste gaben zwar nicht auf, außer gefährlichen Weitschüssen hatten diese am heutigen Tag aber nichts zu bieten.

Dem FC Union hat eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und diszipliniert und geradlinig gespielt. Deshalb geht das 3:0 auch in der Höhe in Ordnung.

 

Zuschauer: 20, Schiedsrichter: Chris Gebert (Bernterode), Torfolge: 1:0 Tim Schenk (12.), 2:0 Tim Schenk (28.), 3:0 Florian Mock (71.)

Der FC Union spielte mit: Steffen Thormann, Nico Damm, Nico Marienfeld, Marc Hantschmann, Sven Tschiesche (MK) (60. Maximilian Lang), Florian Mock (82. Ramon Lal), Jeffrey Krüger, Tim Schenk, Maurice Bormann (87. Lucas Begau), Rene Apel, Tom Furchtbar