Montag, November 20
Mühlhausen/Thür.
°C

News

Köstritzer Verbandsliga: FC Union – 1. FC Sonneberg 2:2 (0:2)

 

Favoritenbürde noch zu schwer – Es bleibt dabei. wenn die Unioner als klarer Favorit gelten, dann fühlen sie sich nicht wohl. So kam der FC Union im ersten Abschnitt nicht richtig in die Gänge. Dabei spielten die Platzherren den Gästen aus der Spielzeugstadt noch in die Karten. Nach einem ersten Befreiungsschlag aus der eigenen Abwehr waren sich die beiden jungen Tom Furchtbar und Sören Trappe nicht einig, wer den Ball nimmt. Lachender Dritter war ein Gästeakteur, der zum 0:1 in der 4. Minute für Sonneberg einschob.

Das Nowak-Team wollte schnell antworten, hatte auch deutliche Feldvorteile aber agierte zu fehlerhaft und im Defensivverhalten zu unentschlossen. Zudem führte fast eine Kopie des Führungstreffers zum 0:2 für Gäste. Ein  langer Ball auf halbrechts, Wild hatte keinen Gegenspieler und überwand Union’s Sören Trappe in der 33. Spielminute.
Nach dem Wechsel waren die Unioner, wie in den vergangenen Wochen, zielstrebig und gefährlich aus allen Reihen. Nur 22 Sekunden nach Wiederanpfiff „nagelte“ Patrick Kümpfel den Ball unter die Latte zum 1:2. Gut zwanzig Minuten später sorgte dann Daniel Schmidt für den mehr als fälligen Ausgleich zum 2:2 in der 65. Minute. Danach rannte der FC Union vehement gegen die Gästedeckung an, diesmal versiebten aber Alle aus besten Positionen. So blieb es am Ende beim Remis.

 

Schiedsrichter: Dirk Honnef (Gotha), Zuschauer: 250, Torfolge: 0:1 Winkler (4.), 0:2 Wild (33.), 1:2 Kümpfel (46.), 2:2 Schmidt (65.)

 

Der FC Union spielte mit: Trappe, Kümpfel, Furchtbar, Weichert, Mock (82. Frohn), Weis (GK), Montag (84. Ilgmann), Mitze, Zeudmi, Schmidt, Kowalczyk

 

Der 1. FC Sonneberg spielte mit: Heß, Zorn, Heubach, Motschmann, Wild, Winkler, Fischer, Luther (78. Durst), Schreck, Kob (GK), Funke (74. Zuleger)

 

Ausführlicher Spielbericht folgt…