Freitag, Oktober 20
Mühlhausen/Thür.
11°C

News

Testspiel: FC Union – FC Rot Weiss Erfurt II 1:5

Oberligist nutzte Gastgeschenke konsequent – Die Vorzeichen waren diesmal für Trainer Mirko Spangenberg nicht optimal. Er hatte nur zehn Feldspieler zur Verfügung, fast die komplette Mittelfeldachse fehlte. So mussten die beiden jungen A-Juniorenakteure über die gesamte Spielzeit gegen einen taktisch und spielerisch starken Gegner ran. Die ständigen Umstellungen lassen bei den Gastgebern noch keine „Automatismen“ aufkommen, und die Abstimmungsprobleme führten auch zu drei Gegentreffern.

Trotz des Ergebnisses sieht man auch bei den Unionern gegenüber dem Eschwege-Match deutliche Fortschritte, die Torausbeute war aber noch nicht zufriedenstellend. Eine Reihe von Einschussmöglichkeiten ließen die Platzherren ungenutzt. Doch die akribische Arbeit des Trainers wird bis zum Monatsende Früchte tragen, wenn es dann um die Pflichtspiele geht. Kevin Schenke war auf Gastgeberseite der Schütze zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Der FC Union spielte mit: Trappe (46. Pfersdorf), Vopel, Schwalbe, T. Nowak, Ilgmann, Paunde,Furchtbar, Schenke, Hohmann, E. Nowak,Schmidt // Zuschauer: 100

Torfolge: 0:1 Breustedt (3.), 1:1 Schenke (25.), 1:2 Raßmann (36.), 1:3 Raßmann (43.), 1:4 Nika (50.), 1:5 Breustedt (62.)

Schreibe einen Kommentar