Donnerstag, Oktober 19
Mühlhausen/Thür.
14°C

News

Verbandsliga: FC Union – FSV Martinroda 2:1 (1:1)

Tolle Moral mit Sieg über Martinroda belohnt /// Alle Treffer fielen jeweils binnen sieben Minuten um den Pausenpfiff. Aber auch in der restlichen Zeit lieferten sich beide Teams eine muntere Partie auf dem Kunstrasen des Auestadions. Praktisch mit dem letzten Aufgebot musste das Spangenberg-Team zurecht kommen. Langzeitverletzte und vier gesperrte Spieler haben die Auswahl des Trainers so eingeschränkt, das er froh war, elf Akteure aufbieten zu können. Da war von Beginn an Chris Hohmann nach sechswöchiger Pause dabei, und er sorgte auch für den Führungstreffer der Unioner (38.). Leider konnte man damit nicht in die Halbzeit, der Gästeausgleich gelang kurz vor dem Pfiff zur Pause. Der spielentscheidene Treffer durch Kevin Schenke fiel dann recht schnell, wobei er auch danach noch einige klare Chancen hatte. Aber auch der FSV hatte noch gute Möglichkeiten zum Tor, sie trafen aber auf einen ganz starken Ronny Rink im Union-Gehäuse, der an seine alte Klasse anknüpfte und den Sieg festhielt. Mehrmals gab es Standing-Ovations für den „Ur-Unioner“, der in einer prekären Situation ausgeholfen hat.

DANKE Ronny!

So blieb es beim unverhofften Erfolg der Platzherren. Darauf können die Jung’s um Kapitän Tom Nowak stolz sein.

Schiedsrichter: Parparim Dervisi (Vellmar) // Torfolge: 1:0 Hohmann (38.), 1:1 Bosse (45.), 2:1 Schenke (51.)

Der FC Union spielte mit: Rink, Vopel, Damm, T. Nowak, Furchtbar, Hohmann, Paunde, Tokmadschjan, Mock, Schenke, Schmidt (Dönhardt)  Zuschauer:145

Schreibe einen Kommentar