Freitag, Oktober 20
Mühlhausen/Thür.
11°C

News

Traditionsteam in Gräfenroda erfolgreich

Gräfenroda- FC Union 1:7

Wie schon in Ruhla, auch diesmal, die Unioner fast in Bestbesetzung. Das Spiel begann flott und der Schuß von St. Koch geht knapp übers Tor. Unser Gastgeber nutzte den ersten Konter zur Führung. Wenig später der rasche Ausgleich durch H. Gallien, per Kopf, nach einer Ecke von R. Schröder. Ein nächster Schussversuch von St. Koch, aber auch wieder knapp drüber, bei einem Schuss von M. Dützmann kann derKeeper klären. Dann eine gute Chance für Gräfenroda, die scharfe Eingabe wurde nur ganz knapp verpasst. Kurz vor der Pause scheitert Th. Frohn am Torwart.
Die zweite Hälfte, vom Traditionsteam, war ein Glanzstück. Ball und Gegner laufen gelassen, konditionelle und spielerische Vorteile in Tore umgewandelt. Zunächst das 2:1 durch einen herrlichen Schuss von H. Gallien, aus 20m , flach ins Eck. Ein Schuss von R. Schröder pariert der Keeper, aber wenig später trifft Th. Frohn, mit einen Heber über den Torwart, zum 3:1.
Die Gegenwehr hielt sich in Grenzen und alle Versuche endeten säptestens bei R. Rink.
R. Schröder erhöht per Foulstrfstoss auf 4:1, nachdem er selbst gefoult wurde und dann kam es zu einem lupenreinen Hattrick durch Stephan Hartung, in rekordverdächtigen 10 Minauten. Das 5:1, nach Flanke von St. Reimann, Schuss, Keeper gehalten, den Abpraller im Nachsetzen mit dem Kopf versenkt.
Das 6:1, nach Doppelpass zwischen R. Schröder und H. Gallien kommt der Ball zu St. Hartung und er schließt aus 16 m flach und überlegt ab.
Das 7:1, Pass von Th. Frohn mit dem Fuss vollendet. Ein verdienter Sieg, der noch höher hätte ausfallen müssen.
Dank an S. Stange (will die Unioner verstärken), M. Ginz für die Einsatzbereitschaft und an die Tante, von R. Schröder, für den leckeren Streuselkuchen.
In den letzten Wochen gab es gleich zweimal Nachwuchs beim Traditionsteam. Alle Unioner gratulieren den jungen Vätern Candy und Hagen herzlichst und wünschen alles Gute für die Familien.
Für Union Tradition traten an: R. Rink, K. Franz, A. Frohn, St. Hartung, A. Steinbrecher (S. Stange), R. Schröder, St. Koch, Th. Frohn, St. Reimann, M. Dützmann und H. Gallien (M. Ginz)