Artikelansicht

Einzelansicht

Wüsti machte vor der Pause alles klar

FC Union- Germania Wüstheuterode 1:3

Bei tropischen Temperaturen war es für beide Teams eine Willensaufgabe, und da waren die Gäste heute überlegen. Union versuchte das Spiel zu machen, was heute nicht gut gelang, die Eichsfelder warteten auf die Fehler dann ein langer Ball in die Spitze, wo sich der Angreifer im Laufduell durchsetzt, und dann noch vollendet. Das machte Wüsti zweimal- und führte 2:0. Dazu noch ein Präsent vom Linienrichter, der bei klarem Abseits sein Fähnchen nicht hob- Pausenstand 0:3. Die knapp 170 Zuschauer sahen nach der Pause etwas engagiertere Gastgeber, denen aber außer der Ehrentreffer von Tobias Eckermann (80.) per Freistoß nichts zählbares gelang. So blieb es beim einzigen Highlight aus Gastgebersicht : 30.Geburtstag des Fanclubes „Unstrut-Front“, deren 17 Sportfreunde im Thüringer Raum für ihre Eiserne Unterstützung und faires Verhalten gegenüber dem sportlichen Kontrahenten bekannt sind. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß heute bei der „3.Halbzeit “ im Brauhaus.