Artikelansicht

Einzelansicht

E-Junioren des FC Union Mühlhausen mit größtem Auslandserfolg

Beste Auslandsleistung beim Pfingstturnier

Das hat der FC Union Mühlhausen noch nicht geschafft, seit 8 Jahren besucht man das große Pfingstturnier des befreundeten RFC St. Vith und zum ersten Mal wurde das Finale erreicht. Die Unionen setzten sich gegen 18 Mannschaften durch, nur der Nachwuchs des belgischen Erstligisten KAS Eupen war dann eine Nummer zu groß. 

pastedGraphic.png  pastedGraphic_1.png  pastedGraphic_2.png

Anreise

Am Freitag vor Pfingsten war es soweit. Unsere Fußballer wurden dank der Kooperation der Schulen vom Unterricht für einen Tag freigestellt, sodass unsere Mannschaft schon am Anreisetag des Flair einer besonderen Turnierfahrt in sich aufnehmen konnten. Einen ersten Höhepunkt wählte man bewusst in der Vulkaneifel. Das Team vom FC Union Mühlhausen besuchte im gemütlichen Ort Daun ein Vulkanmuseum, um sich mit den Gegebenheiten der Region und ihrer Geschichte vertraut zu machen. Die Spieler nahmen die Informationen interessiert auf und ließen ein kleines Vulkanmodell mehrfach zum Ausbruch bringen. Als Mannschaftsquatier wählte man die Herberge Burg-Reuland, die sich zwischen beiden Turnierorten befand. Die Herberge liegt idyllisch auf einer Anhöhe gelegnen, mit einem herrlichen Blick auf die dortige Burganlage. 

Nachdem die Betten und Zimmer bezogen waren folgte ein kleiner Ausflug zum Freundschaftsverein aus St. Vith. Dort konnte die Mannschaft die Beine vertreten und ihr Abendessen zu sich nehmen. Am Samstag spielte Union das erste Turnier des Wochenendes in Weiswampach in Luxemburg. Bei F.F. Norden sind die Mühlhäuser Junioren auch schon seit mehreren Jahren zu Gast. Mit einem guten 3. Platz, konnte sich die Mannschaft ordentlich auf das große Turnier am Sonntag in Belgien vorbereiten.

Am Samstag Abend, etwas geschafft vom Turnier schaute man mit den älteren D-Junioren des Vereins das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und der Eintracht aus Frankfurt. Die Stimmung war gut, aber noch wichtiger war die Nachtruhe, die alle Spieler ohne „Murren“ über sich ergehen ließen. 

Es sollte sich lohnen. Am Sonntag, zum großen Pfingstturnier des RFC St. Vith, reiste die Mannschaft von Racing Union Luxemburg nicht an, somit entschloss sich unser Team mit zwei Mannschaften zu starten und somit unseren Freunden aus Belgien zu helfen, den Turnierplan weiter verfolgen zu können. In den Vorrundengruppen setzten sich beide Unionteams durch, man bezwang unter anderen die Teams von der SG Sonnenhof Großaspach, KFC Olympia Recht (Belgien), CS Fola Esch- Alzette (Luxemburg) und Jeunes Est Moselle (Frankreich). Beide Unionmannschaften konnten sich für das Achtelfinale qualifizieren und trafen im Viertelfinale sogar aufeinander. Für die eine Unionmannschaft sollte es noch bis ins Finale gegen den Nachwuchs des belgischen Erstligisten KAS Eupen gehen. Nach 160 Spielminuten und nur einem Wechslers dahin, waren die Kräfte weg. Man merkte, dass die Spieler aus dem belgischen Leistungszentrum noch frischer und laufbereiter waren. Trotz der Finalniederlage war es der größte Erfolg einer Mühlhäuser Mannschaft in Belgien. 

Der FC Union Mühlhausen möchte sich auch nochmal bei allen Sponsoren und Förderern bedanken, ohne deren Hilfe solche Turnierfahrten nicht möglich wären. Wir danken Martin Dick von der Firma Dick & Dick für die bereitgestellten Busse und sein Engagement für unsere Mannschaft. Ein weiteres Dankeschön geht an Brandt & Co Rohrleitungs- und Fernwärmeanlagenbau GmbH. 

Für alle Mühlhäuser und Sportfreunde des Unstrut-Hainich-Kreises, wer internationalen Jugendfußball sehen will ist herzlich am 23. Und 24. Juni ins Stadion an der Aue eingeladen. Dann finden unsere traditionellen InterJuniorCups des FC Union Mühlhausen statt. Auch in diesem Jahr kommen tolle Mannschaften aus dem Aus-und Inland. Beide Turniere starten mit der Eröffnungszeremonie um 09:00 Uhr.