Artikelansicht

Einzelansicht

Traditionsteam unterliegt in Gospenroda

FSV Gospenroda- FC Union 2.1

Mit schmalem aber gutklassigem Kader reisten die Unioner zum langjährigen Partner in den Ilmkreis. Beide Team’s kamen nur langsam ins Spiel. Bei einem Angriff der Gastgeber wäre ein Querschläger fast im eigenen Tor gelandet.. Das Traditiosteam fand schneller zum Kombinations- spiel, schon aus der Abwehr, bei großer Laufbereitschaft. Ein Pass in die Tiefe zu M. Dützmann und er vollendet überlegt flach ins lange Eck. Es folgen noch etliche Großchancen, die allesamt verspielt bzw. im letztem Moment geklärt wurden. Dann ein tolles Tackling von St. Hartung im eigenem Strafraum zur Klärung. Wie aus heiterem Himmel der Ausgleich. Ein Schuss aus 30m senkt sich ins Tor, D. Strache ist zwar noch am Ball, kann ihn aber nicht parieren. Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt weiterhin überlegene Unioner mit vielen hochkarätigen Chancen, alle vergeben, zunächst M. Dützmann, dann nach schönem Zuspiel von R. Aster St. Hartung um mm am langen Pfosten vorbei, wiederum schöne Vorarbeit von R. Aster R. Schröder knapp verzogen, noch einmal R. Aster mit einem satten Schuss und R. Schröder hat für die Unioner die letzte Chance. Zwischendurch eine tolle Parade von D. Strache bei einem Kopfball der Gastgeber die später auch noch den Pfosten treffen. Als sich alle schon mit dem Remis abgefunden hatten vertändelt die Abwehr den Ball und mit einem Schuss ins lange obere Eck gelingt dem FSV das 1:2 , der Sieg-treffern. Kurze Zeit später kam der Abpfiff.
Dank an Tante Lore, von Rolf Schröder, für die netten Zeilen und dem schmackhaften Obstkuchen.

Für Union Tradition traten an: D. Strache, K. Franz, A. Frohn, A. Steinbrecher, St. Hartung, M. Furchtbar, St. Koch, E. Michel, R. Schröder (R. Rembalsky), R. Aster und M. Dützmann.