VereinFrauen: FC Union – TSV Sundhausen 1:1 (0:0)

15. Mai 2012

Am vergangenen Wochenende reichte es für unsere Mädels “nur” zu einem Unentschieden gegen den Tabellendritten aus Sundhausen. Eichenberg saß erstmals wieder auf der Bank, war aber noch nicht wieder bei 100%. Wichert fehlte krankheitsbedingt. Sundhausen lief mit seiner Topelf auf und bot gehörigen Widerstand und hatte in der Zweikampfführung sogar leichte  Vorteile. In der ersten Halbzeit fanden die Unionerinnen selten den Weg bis vors Tor. Und wenn scheiterten Sie an der überragenden Sundhäuser Torfrau. Die Gothaerinnen blieben durch vereinzelte Vorstöße stets gefährlich. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte begann viel besser. Nachdem Tina Gaspar den Ball stark im Mittelfeld erarbeitete, schickte sie Christine Franz direkt auf die Reise. Diese beförderte den Ball über die herausstürmede Schlussfrau und markierte die Führung (47.). Keine 2 Minuten später wurde Görtler gut von Rittmeier in Szene gesetzt. Diese scheiterte aber aus 6 Metern, da sie den Ball nicht richtig traf. In der 62. schoss Fehringer nach einer Ecke volley aufs Tor. Der Ball zischte aber knapp über den Querbalken. So kamen die Gäste jetzt nochmal zurück ins Spiel und die mangelnde Chancenverwertung sollte sich rechen. Nachdem Göbel einen Zweikampf verlor, kam es zum 1 gegen 1 im Strafraum. Ines Fehringer foulte dabei die Gästestürmerin, die dann auch per Strafstoß den Ausgleich erzielte (75.). Danach hätte Sundhausen fast noch die Führung erzielt aber Hellmich war zur Stelle. In der 90. Minute war Paula Meyer dann nochmals allein durch und wurde rüde zu Fall gebracht. Eigentlich eine klare rote Karte. Aber der ansonsten sehr gute Schiedsrichter beließ es in einer ansonsten fairen Partie bei Gelb. Der Freistoß brachte nix mehr ein und so endete dieses Spiel 1:1.
Fazit: Die Unionerinnen hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Weiterhin gingen Rittmeier, Görtler und Meier nach Krankheit unter der Woche angeschlagen ins Spiel. Aber auch der Gegner zeigte eine sehr sehr gute Leistung. Damit geht das Unentschieden in Ordnung. Bei gleicher Spielanzahl, 3 Punkten Vorsprung und 24 Toren auf Eisenach geht es nun in die letzten 2 Spiele. Nächsten Sonntag kann mit einem Dreier bei Schlusslicht Dingelstädt der Aufstieg und Staffelsieg perfekt gemacht werden. Dafür ist aber eine Steigerung zum heutigen Spiel nötig.

Der FC Union spielte mit: Hellmich, Groß, Fehringer, Göbel, Preuß, Gaspar, Trenkelbach (Steinbrecher), Rittmeier, Meyer, Görtler (Eichenberg), Franz

WERDE UNIONER! MELDE DICH HIER AN!

FC Union Mühlhausen e.V

Geschäftsstelle:
Schwanenteichallee 2
99974 Mühlhausen

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag
17:00 - 19:00 Uhr

FC Union Mühlhausen e.V.